Das ökonomische Prinzip – Minimalprinzip und Maximalprinzip

Das ökonomische Prinzip – Minimalprinzip und Maximalprinzip

Laden Sie das lizenzfreie Foto "Professor erklärt Tafelbild Betriebswirtschaftslehre" von benekamp zum günstigen Preis auf Fotolia.com herunter. Stöbern Sie in unserer Bilddatenbank und finden Sie schnell das perfekte Stockfoto für Ihr Marketing-Projekt!

Laden Sie das lizenzfreie Foto "Professor erklärt Tafelbild Betriebswirtschaftslehre" von benekamp zum günstigen Preis auf Fotolia.com herunter. Stöbern Sie in unserer Bilddatenbank und finden Sie schnell das perfekte Stockfoto für Ihr Marketing-Projekt!

Bei der Studiumswahl gibt es noch immer deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Zwar liegt bei Männern und Frauen Betriebswirtschaftslehre auf dem ersten Platz, danach dominieren bei den Männern aber technische und naturwissenschaftliche Fächer wie Maschinenbau und Informatik. Bei den Frauen sind es unter anderem Germanistik und Erziehungswissenschaften, aber auch Rechtswissenschaften und Allgemeinmedizin.    #Geschlechter #Studiengänge #Studiumswahl

Bei der Studiumswahl gibt es noch immer deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Zwar liegt bei Männern und Frauen Betriebswirtschaftslehre auf dem ersten Platz, danach dominieren bei den Männern aber technische und naturwissenschaftliche Fächer wie Maschinenbau und Informatik. Bei den Frauen sind es unter anderem Germanistik und Erziehungswissenschaften, aber auch Rechtswissenschaften und Allgemeinmedizin. #Geschlechter #Studiengänge #Studiumswahl

Betriebswirtschaftslehre (dual)(B. A.)   Hochschule Magdeburg-Stendal, Studienort Stendal Das besondere am dualen Studium: Es verzahnt Theorie und Praxis besonders eng miteinander. Denn jedes Semester besteht aus einer Theoriephase, also dem klassischen Studium an der Hochschule, und einer Praxisphase, die Du in einem Unternehmen verbringst. Das bringt Dir mehrere Vorteile: Zum einen kannst Du schon während des Studiums echte Praxisluft schnuppern und Dein Wissen aus Vorlesungen…

Betriebswirtschaftslehre (dual)(B. A.) Hochschule Magdeburg-Stendal, Studienort Stendal Das besondere am dualen Studium: Es verzahnt Theorie und Praxis besonders eng miteinander. Denn jedes Semester besteht aus einer Theoriephase, also dem klassischen Studium an der Hochschule, und einer Praxisphase, die Du in einem Unternehmen verbringst. Das bringt Dir mehrere Vorteile: Zum einen kannst Du schon während des Studiums echte Praxisluft schnuppern und Dein Wissen aus Vorlesungen…

Heute sind Mittelschulen Hauptschulen mit einem Mittlere-Reife-Zug (M-Zweig). Jedoch muss eine Mittelschule im Vergleich zu einer normalen Hauptschule mit M-Zweig besondere Kriterien erfüllen. Sie ist praxisorientiert um die Schüler auf eine Ausbildung vorzubereiten. Es gibt drei Wahlpflichtfächer:  Technik (Technisches Zeichnen und Werkstücke) Wirtschaft (Computer und Büroarbeit) und Soziales (Kochen und Planen früher GtB (Gewerblich-technischer Bereich) KtB (Kommunikationstechnischer…

Heute sind Mittelschulen Hauptschulen mit einem Mittlere-Reife-Zug (M-Zweig). Jedoch muss eine Mittelschule im Vergleich zu einer normalen Hauptschule mit M-Zweig besondere Kriterien erfüllen. Sie ist praxisorientiert um die Schüler auf eine Ausbildung vorzubereiten. Es gibt drei Wahlpflichtfächer: Technik (Technisches Zeichnen und Werkstücke) Wirtschaft (Computer und Büroarbeit) und Soziales (Kochen und Planen früher GtB (Gewerblich-technischer Bereich) KtB (Kommunikationstechnischer…

Fallstudien und praktische Fälle 1. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre...

Fallstudien und praktische Fälle 1. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre...

Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) (berufsbegleitend)  Hochschule Aalen Möchten Sie sich beruflich verbessern und sich individuell an der Schnittstelle von IT und Betriebswirtschaftslehre positionieren? Der berufsbegleitende Master in Wirtschaftsinformatik bietet Ihnen – bei größtmöglicher Wahlfreiheit einzelner Module - die Möglichkeit ihre Kenntnisse in Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre (als passgenaue Ergänzung zu ihren bisherigen Kenntnissen) zu erweitern.

Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) (berufsbegleitend) Hochschule Aalen Möchten Sie sich beruflich verbessern und sich individuell an der Schnittstelle von IT und Betriebswirtschaftslehre positionieren? Der berufsbegleitende Master in Wirtschaftsinformatik bietet Ihnen – bei größtmöglicher Wahlfreiheit einzelner Module - die Möglichkeit ihre Kenntnisse in Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre (als passgenaue Ergänzung zu ihren bisherigen Kenntnissen) zu erweitern.

Entscheidungstheorie Teil 1: Grundlagen Prof. Dr. Steffen Fleßa Lst. für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement Universität Greifswald.

Entscheidungstheorie Teil 1: Grundlagen Prof. Dr. Steffen Fleßa Lst. für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement Universität Greifswald.

Biomedizinische Wissenschaften (B.Sc.)  Hochschule Reutlingen Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang umfasst die Bereiche Chemie, Materialwissenschaften und Analytik einerseits sowie Biologie, Medizinische Grundlagen und Medizintechnik andererseits. Anwendungsorientierte Laborpraktika finden vorlesungsbegleitend statt. Zusätzlich können als Wahlpflichtmodule auch Lehrveranstaltungen wie Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Projektmanagement und Fremdsprachen gewählt werden.

Biomedizinische Wissenschaften (B.Sc.) Hochschule Reutlingen Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang umfasst die Bereiche Chemie, Materialwissenschaften und Analytik einerseits sowie Biologie, Medizinische Grundlagen und Medizintechnik andererseits. Anwendungsorientierte Laborpraktika finden vorlesungsbegleitend statt. Zusätzlich können als Wahlpflichtmodule auch Lehrveranstaltungen wie Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Projektmanagement und Fremdsprachen gewählt werden.

KurtzKurse.de Computer und Betriebswirtschaftslehre

KurtzKurse.de Computer und Betriebswirtschaftslehre

Pinterest
Suchen