Das war die Berliner Mauer: Ein Bild an der Ecke Alexandrinen-/Stallschreiberstraße in Kreuzberg, aufgenommen von Wolfgang Görsch in den Siebzigern. Wir danken!

Das war die Berliner Mauer: Ein Bild an der Ecke Alexandrinen-/Stallschreiberstraße in Kreuzberg, aufgenommen von Wolfgang Görsch in den Siebzigern. Wir danken!

Die Mauer teilt Berlin 1981, Heidelberger Straße, zwischen Alt-Treptow (Ost - links) und Neukölln (West).

Die Mauer teilt Berlin 1981, Heidelberger Straße, zwischen Alt-Treptow (Ost - links) und Neukölln (West).

Orte der Berliner Mauer, damals und heute

Orte der Berliner Mauer, damals und heute

Das Archivbild vom 26.05.1962 zeigt Bauarbeiter, die unter der Bewachung von DDR-Grenzpolizisten Sprengstoffschäden an der Berliner Mauer in der Bernauer Straße/Ecke Schwadter Straße beseitigen. Eine Sprengstoffanschlag kurz nach Mitternacht hatte ein zwei Meter breites Loch in die Mauer gerissen

Das Archivbild vom 26.05.1962 zeigt Bauarbeiter, die unter der Bewachung von DDR-Grenzpolizisten Sprengstoffschäden an der Berliner Mauer in der Bernauer Straße/Ecke Schwadter Straße beseitigen. Eine Sprengstoffanschlag kurz nach Mitternacht hatte ein zwei Meter breites Loch in die Mauer gerissen

Berlin wall at Brandenburger Tor

Berlin wall at Brandenburger Tor

Berlin | Geteilte Stadt. Die Mauer, 1987

Berlin | Geteilte Stadt. Die Mauer, 1987

Berlin | Geteilte Stadt. Berliner Mauer. Die offene Streifen der Wand geschnitten quer durch die Innenstadt und lähmte das städtische Leben seit fast 40 Jahren

Berlin | Geteilte Stadt. Berliner Mauer. Die offene Streifen der Wand geschnitten quer durch die Innenstadt und lähmte das städtische Leben seit fast 40 Jahren

Pariser Platz am Brandenburger Tor wird im Herbst 1989.The Berliner Mauer abgeriegelt: Fotos von damals und heute Die Lokale

Pariser Platz am Brandenburger Tor wird im Herbst 1989.The Berliner Mauer abgeriegelt: Fotos von damals und heute Die Lokale

Berliner Mauer 1988

Berliner Mauer 1988

Wir vertrauen zu sehr auf politisch-systemische Veränderung. Es gefällt uns, eine Mauer zu haben, gegen die wir anrennen können, die wir niederreißen können. Ich glaube, dass auch deswegen das Ende der DDR so gewaltfrei und zügig vor sich ging. Wir hatten die Mauer und den Feind (das repressive System) außerhalb unserer selbst. Wir mussten uns nicht ändern, sondern einfach nur über die Masse durchsetzen... Das, was wir heute gern bekämpfen wollen ist das System, das wir selbst sind

Wir vertrauen zu sehr auf politisch-systemische Veränderung. Es gefällt uns, eine Mauer zu haben, gegen die wir anrennen können, die wir niederreißen können. Ich glaube, dass auch deswegen das Ende der DDR so gewaltfrei und zügig vor sich ging. Wir hatten die Mauer und den Feind (das repressive System) außerhalb unserer selbst. Wir mussten uns nicht ändern, sondern einfach nur über die Masse durchsetzen... Das, was wir heute gern bekämpfen wollen ist das System, das wir selbst sind

Pinterest
Suchen