Jürgen Todenhöfer zur Kriegs­propaganda über Mossul und Aleppo: Der goldene Preis für Doppelmoral | Die Propagandaschau

Jürgen Todenhöfer zur Kriegs­propaganda über Mossul und Aleppo: Der goldene Preis für Doppelmoral

Jürgen Todenhöfer zur Kriegs­propaganda über Mossul und Aleppo: Der goldene Preis für Doppelmoral | Die Propagandaschau

Jürgen Todenhöfer denkt deutsch

Jürgen Todenhöfer denkt deutsch

Militants in Syria dream of a big showdown with the US and Europe. There are other ways to defeat them

I know Isis fighters. Western bombs falling on Raqqa will fill them with joy

Militants in Syria dream of a big showdown with the US and Europe. There are other ways to defeat them

Ein Kommandant der dschihadistischen al-Nusra-Front beschwerte sich in einem Interview gegenüber Jürgen Todenhöfer, dass die Unterstützung durch den Westen noch nicht ausreicht. Der Anführer erklärt offen, dass die USA, die Türkei und die Golf-Staaten ihn unterstützen. RT Korrespondentin Gayane Chichakyan geht in Washington den Aussagen nach.

Ein Kommandant der dschihadistischen al-Nusra-Front beschwerte sich in einem Interview gegenüber Jürgen Todenhöfer, dass die Unterstützung durch den Westen noch nicht ausreicht. Der Anführer erklärt offen, dass die USA, die Türkei und die Golf-Staaten ihn unterstützen. RT Korrespondentin Gayane Chichakyan geht in Washington den Aussagen nach.

viele Artikel von Jürgen Todenhöfer!

viele Artikel von Jürgen Todenhöfer!

Gruppe42 zeigt: Jürgen Todenhöfer's Lesung aus seinem Buch "Inside IS" i...

Gruppe42 zeigt: Jürgen Todenhöfer's Lesung aus seinem Buch "Inside IS" i...

Jürgen Todenhöfer Im Zentrum seiner Bücher steht der Einsatz für Frieden durch Verhandlungen. 2003 schrieb er “Wer weint schon um Abdul und Tanaya?”. In “Andy und Marwa” (2005) schildert Todenhöfer zwei Schicksale des Irak-Krieges. Es folgten die Bestseller “Warum tötest du, Zaid?” (2008) und “Teile dein Glück” (2010) sowie „Du sollst nicht töten“ (2013).

Jürgen Todenhöfer Im Zentrum seiner Bücher steht der Einsatz für Frieden durch Verhandlungen. 2003 schrieb er “Wer weint schon um Abdul und Tanaya?”. In “Andy und Marwa” (2005) schildert Todenhöfer zwei Schicksale des Irak-Krieges. Es folgten die Bestseller “Warum tötest du, Zaid?” (2008) und “Teile dein Glück” (2010) sowie „Du sollst nicht töten“ (2013).

Jürgen Todenhöfer über die Geheimdienste hinter dem #is #isis

Jürgen Todenhöfer über die Geheimdienste hinter dem #is #isis

'ISLAMIC STATE' - Seven Impressions Of A Difficult Journey - Jürgen Todenhöfer - Jürgen Todenhöfer

'ISLAMIC STATE' - Seven Impressions Of A Difficult Journey - Jürgen Todenhöfer - Jürgen Todenhöfer

Inside IS: 10 Tage im „Islamischen Staat“

Inside IS: 10 Tage im „Islamischen Staat“

Pinterest
Suchen