1969 Marienviertel Baustelle Fernsehturm - Der gesamte Bereich zwischen der Karl-Liebknecht-Straße und der Rathausstraße wurde unter Aufgabe des historischen Straßengrundrisses als eine auf den Fernsehturm bezogene durchgrünte weiträumige Freifläche mit Wasserspielen sowie dem hierher versetzten Neptunbrunnen gestaltet.

1969 Marienviertel Baustelle Fernsehturm - Der gesamte Bereich zwischen der Karl-Liebknecht-Straße und der Rathausstraße wurde unter Aufgabe des historischen Straßengrundrisses als eine auf den Fernsehturm bezogene durchgrünte weiträumige Freifläche mit Wasserspielen sowie dem hierher versetzten Neptunbrunnen gestaltet.

Karl der Kühne – Wikipedia

Karl der Kühne – Wikipedia

Fähnchen. Burgunderkriege 1476/77. Zeltfähnchen Herzogs Karl der Kühne von Burgund. Leinwand, bemalt. Um 1476. Herkunft: Murten (FR), Schlachtfeld. Masse: Höhe 32 cm, Breite 58 cm.

Fähnchen. Burgunderkriege 1476/77. Zeltfähnchen Herzogs Karl der Kühne von Burgund. Leinwand, bemalt. Um 1476. Herkunft: Murten (FR), Schlachtfeld. Masse: Höhe 32 cm, Breite 58 cm.

The last Duke of Burgundy, Charles the Bold (1433-1467-1477), also called Charles le Téméraire, Karl der Kühne, Karel de Stoute...

The last Duke of Burgundy, Charles the Bold (1433-1467-1477), also called Charles le Téméraire, Karl der Kühne, Karel de Stoute...

Karl der Kühne. Grab in der Liebfrauenkirche in Brügge

Karl der Kühne. Grab in der Liebfrauenkirche in Brügge

Cäsarenteppich (Ausschnitt aus Detail), Burgundische Niederlande, um 1450/70, Wolle und Seide. Bern, Historisches Museum, Inv.-Nr. 12–13 © Bern, Historisches Museum

Cäsarenteppich (Ausschnitt aus Detail), Burgundische Niederlande, um 1450/70, Wolle und Seide. Bern, Historisches Museum, Inv.-Nr. 12–13 © Bern, Historisches Museum

Dieter Kühne: Blick vom Rathaus Richtung Karl-Liebknecht-Straße, 1969 © Stiftung Stadtmuseum Berlin

Dieter Kühne: Blick vom Rathaus Richtung Karl-Liebknecht-Straße, 1969 © Stiftung Stadtmuseum Berlin

Burgundische Niederlande: Karl der Kühne Münze Karl der Kühne (1467-1477), Herzog von Burgund und Luxemburg, Herzogtum, Münzherr 1475 Land: Belgien (Land) Region: Brabant (Region) Münzstätte/Ausgabeort: Antwerpen (Anvers) Nominal: Briquet, Material: Silber, Druckverfahren: geprägt Gewicht: 3,1 g Durchmesser: 28 mm

Burgundische Niederlande: Karl der Kühne Münze Karl der Kühne (1467-1477), Herzog von Burgund und Luxemburg, Herzogtum, Münzherr 1475 Land: Belgien (Land) Region: Brabant (Region) Münzstätte/Ausgabeort: Antwerpen (Anvers) Nominal: Briquet, Material: Silber, Druckverfahren: geprägt Gewicht: 3,1 g Durchmesser: 28 mm

Höfische Tasche, Süddeutsch, um 1430, Hirschleder, Messing, Wien, Kunsthistorisches Museum, Hofjagd- und Rüstkammer, Inv.-Nr. D 7 © KHM

Höfische Tasche, Süddeutsch, um 1430, Hirschleder, Messing, Wien, Kunsthistorisches Museum, Hofjagd- und Rüstkammer, Inv.-Nr. D 7 © KHM

Männerrock,3. Viertel 15. Jh., Roter Satin. Bern, Historisches Museum, Inv.-Nr. 20a © Bern, Historisches Museum

Männerrock,3. Viertel 15. Jh., Roter Satin. Bern, Historisches Museum, Inv.-Nr. 20a © Bern, Historisches Museum

Lothringen: Herzogtum Münze Karl II., der Kühne, (1390-1431), Herzog von Lothringen, Herzogtum, Münzherr 1390-1431 Land: Frankreich (Land) Region: Moselle (Region) Münzstätte/Ausgabeort: Sierck-les-Bains? Nominal: Groschen, Material: Silber, Druckverfahren: geprägt Gewicht: 2,17 g Durchmesser: 27 mm

Lothringen: Herzogtum Münze Karl II., der Kühne, (1390-1431), Herzog von Lothringen, Herzogtum, Münzherr 1390-1431 Land: Frankreich (Land) Region: Moselle (Region) Münzstätte/Ausgabeort: Sierck-les-Bains? Nominal: Groschen, Material: Silber, Druckverfahren: geprägt Gewicht: 2,17 g Durchmesser: 27 mm

Die zeitgenössische Kritik der DDR nannte Das Lied der Matrosen 1958 „eine gewichtige Waffe im politischen Kampf unserer Tage“, da er „von der Kraft des Proletariats berichtet, weil er uns aus Fehlern lernen läßt“. Karl-Eduard von Schnitzler lobte im Filmspiegel die Kameraarbeit von Joachim Hasler und Otto Merz, da beide Kameraleute „neue Wege gegangen“ seien und „kühne und ungewöhnliche Bildkompositionen und Kamerabewegungen“ gefunden hätten

Die zeitgenössische Kritik der DDR nannte Das Lied der Matrosen 1958 „eine gewichtige Waffe im politischen Kampf unserer Tage“, da er „von der Kraft des Proletariats berichtet, weil er uns aus Fehlern lernen läßt“. Karl-Eduard von Schnitzler lobte im Filmspiegel die Kameraarbeit von Joachim Hasler und Otto Merz, da beide Kameraleute „neue Wege gegangen“ seien und „kühne und ungewöhnliche Bildkompositionen und Kamerabewegungen“ gefunden hätten

Karl der Kühne, Herzog von Burgund als Graf von Charolas (Rogier van der Weyden, circa 1461, Gemäldegalerie, Berlin)

Karl der Kühne, Herzog von Burgund als Graf von Charolas (Rogier van der Weyden, circa 1461, Gemäldegalerie, Berlin)

Ein absolutes Must-see: "Fabrikk" von Karl's Kühne Gassenschau! Der Wahnsinn!

Ein absolutes Must-see: "Fabrikk" von Karl's Kühne Gassenschau! Der Wahnsinn!

Karl der Kühne  Kunst, Krieg und Hofkultur

Karl der Kühne Kunst, Krieg und Hofkultur

1946 am Leipziger Platz

1946 am Leipziger Platz

Pinterest
Suchen