Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns. - John Dryden Unsere Gewohnheiten bestimmen über alle Lebensbereiche: was wir täglich tun macht uns gesund oder krank, erfüllt oder leer, kraftvoll oder kraftlos, einsam oder verbunden, lässt uns erfolgreich werden oder immer wieder scheitern. Wenn Du lernst, diese Macht für Dich zu nutzen, kannst Du Deine Ziele leichter

Die Straßen sind voll davon, die Busse und Bahnen, die Büros und Ämter und Supermärkte und Internetplattformen, die Parks und Fußballplätze, die Schulen und die

Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns. - John Dryden Unsere Gewohnheiten bestimmen über alle Lebensbereiche: was wir täglich tun macht uns gesund oder krank, erfüllt oder leer, kraftvoll oder kraftlos, einsam oder verbunden, lässt uns erfolgreich werden oder immer wieder scheitern. Wenn Du lernst, diese Macht für Dich zu nutzen, kannst Du Deine Ziele leichter

Die Straßen sind voll davon, die Busse und Bahnen, die Büros und Ämter und Supermärkte und Internetplattformen, die Parks und Fußballplätze, die Schulen und die

ein Bild für's Herz 'Es gibt Momente.jpg' von Floh. Eine von 9891 Dateien in der Kategorie 'Sprüche' auf FUNPOT.

ein Bild für's Herz 'Es gibt Momente.jpg' von Floh. Eine von 9891 Dateien in der Kategorie 'Sprüche' auf FUNPOT.

Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns. - John Dryden Unsere Gewohnheiten bestimmen über alle Lebensbereiche: was wir täglich tun macht uns gesund oder krank, erfüllt oder leer, kraftvoll oder kraftlos, einsam oder verbunden, lässt uns erfolgreich werden oder immer wieder scheitern. Wenn Du lernst, diese Macht für Dich zu nutzen, kannst Du Deine Ziele leichter

Die Straßen sind voll davon, die Busse und Bahnen, die Büros und Ämter und Supermärkte und Internetplattformen, die Parks und Fußballplätze, die Schulen und die

Weihnachtskarten selbst gestalten…

Wenn man Karten selbst bastelt, um sie dann zu verschenken, dann ist das etwas ganz Besonderes. Diesmal habe ich zwar nicht die nötige Geduld aufgebracht, aber ich wollte gerne mit vielen verschied…

Die Worte, die Du benutzt, verändern Dein Gehirn – wortwörtlich.  Der Neurowissenschaftler Dr. Andrew Newberg und der Kommunikationsexperte Robert Waldman schreiben in ihrem Buch Words Can Change Your Brain: „Ein einziges Wort hat die Macht, die Auswirkung jener Gene zu beeinflussen (Genexpression), die körperlichen und emotionalen Stress regulieren.“ Positive Wörter stärken Motivation, Denkleistung und Mitgefühl Wenn

Die Wahrheit kann strahlend schön sein ... und manchmal ziemlich brutal. Vielleicht lenken wir uns deshalb die meiste Zeit lieber ab mit „Karrieren“ und Konsum,

Die Menschen hetzen sich ab, wollen immer mehr. Mehr Geld, mehr Karriere, mehr PS, mehr Sex. Mehr, als zu holen ist. Prallen dabei steinhart aufeinander wie Abrissbirnen, reißen Beziehungen ein, die Grenzen anderer, ihre eigene Gesundheit. Pausenlos, in Eile und im mit einer Freudlosigkeit, die sich genauso bedenklich ausbreitet wie die tausenden To-dos und Termine

Die Wahrheit kann strahlend schön sein ... und manchmal ziemlich brutal. Vielleicht lenken wir uns deshalb die meiste Zeit lieber ab mit „Karrieren“ und Konsum,

Klartext Stempelset #AddOn "Stille Nacht" zum Dezemberkit "Schneeflockentanz" von www.danipeuss.de

Klartext Stempelset "Stille Nacht" zum Dezemberkit "Schneeflockentanz" von www.danipeuss.de

Die Stille danach ist echt schön #binnichtkriminell #lustigeBilder #Humor #Sprueche #Memes

Die Stille danach ist echt schön #binnichtkriminell #lustigeBilder #Humor #Sprueche #Memes

Am besten und einfachsten: authentisch sein. Sagen, was wir denken und fühlen. Und dann tun, was wir sagen. Meistens jedenfalls.  Trotzdem sollten uns die folgenden psychologischen Effekte bewusst sein. Dann sind wir selbst schwerer zu manipulieren - genau das ist der Hauptgrund für diesen Text.  (Und wer weiß, vielleicht brauchen wir das eine oder andere davon

Susanne steht am Fenster und raucht. Draußen ist es grau. In ihr wechselnd blutig-rot wie eine offene Wunde, dann wieder sargschwarz. Früher konnte sie Ringe in

Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns. - John Dryden Unsere Gewohnheiten bestimmen über alle Lebensbereiche: was wir täglich tun macht uns gesund oder krank, erfüllt oder leer, kraftvoll oder kraftlos, einsam oder verbunden, lässt uns erfolgreich werden oder immer wieder scheitern. Wenn Du lernst, diese Macht für Dich zu nutzen, kannst Du Deine Ziele leichter

Melde Dich im Newsletter an und Du bekommst das kostenlose Ebook "Die myMONK-Essenz". Es zeigt Dir, wie Du loslassen, Dich von Stress befreien und endlich Deine

Karte zeigt einen Fuchs, der zusammengerollt unter einer Tanne liegt, an der zur Dekoration eine einzelne Weihnachtssocke hängt. Mit Text Silent Night, gezeichnet von Anita Jeram

Karte zeigt einen Fuchs, der zusammengerollt unter einer Tanne liegt, an der zur Dekoration eine einzelne Weihnachtssocke hängt. Mit Text Silent Night, gezeichnet von Anita Jeram Mais

Pinterest
Suchen