Stadtrat bestätigt Bau des Theaterhauses in Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei bis Sommer 2017 Seit 1999 ist das LOFFT am Lindenauer Markt. Seit mehr als fünf Jahren sind wir gezwungenermaßen auf der Suche nach einem neuen Standort, da das Theater der Jungen Welt die Räume des LOFFT beansprucht. Mindestens vier Neubauprojekte sind in dieser Zeit, teilweise kurz vor Beschlussfassung, gescheitert.

Stadtrat bestätigt Bau des Theaterhauses in Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei bis Sommer 2017 Seit 1999 ist das LOFFT am Lindenauer Markt. Seit mehr als fünf Jahren sind wir gezwungenermaßen auf der Suche nach einem neuen Standort, da das Theater der Jungen Welt die Räume des LOFFT beansprucht. Mindestens vier Neubauprojekte sind in dieser Zeit, teilweise kurz vor Beschlussfassung, gescheitert.

ZEHN MILLIARDEN - OHNE MICH nach Stephen Emmott  We're fucked  Wir sind nicht zu retten so lautet die unmissverständliche Botschaft von Stephen Emmotts in seinem Buch 10 MILLIARDEN: Klimawandel Rohstoffmangel Wassermangel  Hunger und Leid und noch mehr Kriege und noch mehr Flucht.  Die 22 jungen Menschen des Import Export Kollektivs setzen sich mit der Behauptung dieser düsteren Zukunft auseinander. Wie wird unsere Welt aussehen? Wie werden ihre Kinder wie ihre Enkel leben? Welche…

ZEHN MILLIARDEN - OHNE MICH nach Stephen Emmott We're fucked Wir sind nicht zu retten so lautet die unmissverständliche Botschaft von Stephen Emmotts in seinem Buch 10 MILLIARDEN: Klimawandel Rohstoffmangel Wassermangel Hunger und Leid und noch mehr Kriege und noch mehr Flucht. Die 22 jungen Menschen des Import Export Kollektivs setzen sich mit der Behauptung dieser düsteren Zukunft auseinander. Wie wird unsere Welt aussehen? Wie werden ihre Kinder wie ihre Enkel leben? Welche…

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Zucken (Teaser)  Von Sasha Marianna Salzmann | Regie Sebastian Nübling Da ist eine junge Frau die im Chat die große Liebe findet sich ihr anvertraut und bereit ist nach Syrien auszureisen. Als ihr Plan scheitert packt sie ihren Rucksack voll mit Messern und geht zum nächsten Bahnhof. Oder der junge Mann von dem verlangt wird sich zu bekennen: Bist du Russe oder bist du Ukrainer? Er flieht zu seinem Freund vor dem ihn die Eltern gewarnt haben. Du erwartest etwas du erwartest etwas von der…

Zucken (Teaser) Von Sasha Marianna Salzmann | Regie Sebastian Nübling Da ist eine junge Frau die im Chat die große Liebe findet sich ihr anvertraut und bereit ist nach Syrien auszureisen. Als ihr Plan scheitert packt sie ihren Rucksack voll mit Messern und geht zum nächsten Bahnhof. Oder der junge Mann von dem verlangt wird sich zu bekennen: Bist du Russe oder bist du Ukrainer? Er flieht zu seinem Freund vor dem ihn die Eltern gewarnt haben. Du erwartest etwas du erwartest etwas von der…

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Zucken (Trailer)  Von Sasha Marianna Salzmann | Regie Sebastian Nübling Da ist eine junge Frau die im Chat die große Liebe findet sich ihr anvertraut und bereit ist nach Syrien auszureisen. Als ihr Plan scheitert packt sie ihren Rucksack voll mit Messern und geht zum nächsten Bahnhof. Oder der junge Mann von dem verlangt wird sich zu bekennen: Bist du Russe oder bist du Ukrainer? Er flieht zu seinem Freund vor dem ihn die Eltern gewarnt haben. Du erwartest etwas du erwartest etwas von der…

Zucken (Trailer) Von Sasha Marianna Salzmann | Regie Sebastian Nübling Da ist eine junge Frau die im Chat die große Liebe findet sich ihr anvertraut und bereit ist nach Syrien auszureisen. Als ihr Plan scheitert packt sie ihren Rucksack voll mit Messern und geht zum nächsten Bahnhof. Oder der junge Mann von dem verlangt wird sich zu bekennen: Bist du Russe oder bist du Ukrainer? Er flieht zu seinem Freund vor dem ihn die Eltern gewarnt haben. Du erwartest etwas du erwartest etwas von der…

Trailer Infinite Now von Chaya Czernowin  Der Krieg ist ein unaufhaltsamer zerstörerischer Rausch den kein Bild kein Wort und kein Klang abbilden können. Mit seinem erfolgreichen Schauspiel Front hat Regisseur Luk Perceval einen Zugriff zu einem der schwierigsten Themen der Bühne gefunden. Erich Maria Remarques Jahrhundertwerk Im Westen nichts Neues überschreibt er mit der Geschichte Belgiens und untersucht die Rolle seines Heimatlandes als Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges. Die Texte des…

Trailer Infinite Now von Chaya Czernowin Der Krieg ist ein unaufhaltsamer zerstörerischer Rausch den kein Bild kein Wort und kein Klang abbilden können. Mit seinem erfolgreichen Schauspiel Front hat Regisseur Luk Perceval einen Zugriff zu einem der schwierigsten Themen der Bühne gefunden. Erich Maria Remarques Jahrhundertwerk Im Westen nichts Neues überschreibt er mit der Geschichte Belgiens und untersucht die Rolle seines Heimatlandes als Schlachtfeld des Ersten Weltkrieges. Die Texte des…

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Wir nutzen es jeden Tag – das Internet. Wem können wir vertrauen? Können wir uns selbst vertrauen oder noch nicht einmal das? Bin ich denn wirklich noch ich selbst, wenn ich in der anderen Welt Dinge auslebe, zu denen ich in der realen Welt niemals den Mut hätte? Mit diesen spannenden und nicht einfach nur gefährlichen Aspekten der Virtualität beschäftigt sich "HOFFMANN2012.COM", eine Produktion des Jungen-Spiel-Theaters mit Kindern und jugendlichen Mitwirkenden. Foto: Junges-Spiel-Theater.

Pinterest
Search