Erster Weltkrieg: Gestörter Weihnachtsfrieden von 1914 - SPIEGEL ONLINE

Erster Weltkrieg: Gestörter Weihnachtsfrieden von 1914 - SPIEGEL ONLINE

Ausstellung in den Priesterhäusern Zwickau vom 22. Februar bis 17. Mai Vor 100 Jahren lagen sich Deutsche, Briten, Belgier und Franzosen in den flämischen Schützengräben gegenüber. Dann geschah ein Wunder: Die Feinde riefen einen spontanen Waffenstillstand aus. Die Ausstellung "Christmas Truce. Erster Weltkrieg", die am 22. Februar um 15 Uhr in den Priesterhäusern Zwickau, Domhof 5-8, eröffnet wird, möchte nicht nur an den Ersten Weltkrieg erinnern, der vor gut 100 Jahren ausbrach

Ausstellung in den Priesterhäusern Zwickau vom 22. Februar bis 17. Mai Vor 100 Jahren lagen sich Deutsche, Briten, Belgier und Franzosen in den flämischen Schützengräben gegenüber. Dann geschah ein Wunder: Die Feinde riefen einen spontanen Waffenstillstand aus. Die Ausstellung "Christmas Truce. Erster Weltkrieg", die am 22. Februar um 15 Uhr in den Priesterhäusern Zwickau, Domhof 5-8, eröffnet wird, möchte nicht nur an den Ersten Weltkrieg erinnern, der vor gut 100 Jahren ausbrach

Romantik im Stahlgewitter                                                       …

Romantik im Stahlgewitter …

Have you got a light?

Have you got a light?

Grenzbesetzungstaschentuch, Weihnachten 1914, HMB Inv. 2013.331. #WW1 #ersterWeltkrieg #WWI #anno1914

Grenzbesetzungstaschentuch, Weihnachten 1914, HMB Inv. 2013.331. #WW1 #ersterWeltkrieg #WWI #anno1914

Weihnachtsfriede 1914 -Am 24. Dezember 1914 hielt der Erste Weltkrieg für ein paar Tage den Atem an: Entlang der Westfront legen Alliierte und deutsche Soldaten ihre Waffen zur Seite und reichen sich zum Fest des Friedens die Hände. Ein Akt der Menschlichkeit, der auch noch 100 Jahre später unvergessen bleibt.

Weihnachtsfriede 1914 -Am 24. Dezember 1914 hielt der Erste Weltkrieg für ein paar Tage den Atem an: Entlang der Westfront legen Alliierte und deutsche Soldaten ihre Waffen zur Seite und reichen sich zum Fest des Friedens die Hände. Ein Akt der Menschlichkeit, der auch noch 100 Jahre später unvergessen bleibt.

WWI, Dec 1916; British troops coming home for Christmas leave in London. -Doug (@colour_history) | Twitter

WWI, Dec 1916; British troops coming home for Christmas leave in London. -Doug (@colour_history) | Twitter

Christmas 1917

Christmas 1917

Es war "Der kleine Frieden im Großen Krieg": An Weihnachten 1914 verbrüderten sich deutsche und britische Soldaten für eine kurze Zeit, um dem Wahnsinn des Ersten Weltkrieges zu entfliehen. Die britische Supmerarktkette Sainsbury's macht das nun zum Werbethema.

Es war "Der kleine Frieden im Großen Krieg": An Weihnachten 1914 verbrüderten sich deutsche und britische Soldaten für eine kurze Zeit, um dem Wahnsinn des Ersten Weltkrieges zu entfliehen. Die britische Supmerarktkette Sainsbury's macht das nun zum Werbethema.

Erster Weltkrieg,Prinzessin Mary,Wwi,Sporenriemen,Pfeife Rauchen,Komfort,Tot,September,Weltkrieg

Pinterest
Suchen