Koreanische Küche

40 Pins
 · Last updated 1y
Curated by
there is a wooden tray with dumplings in it and the words mandu koreansche teigtasschen
Jjin Mandu – koreanische Teigtaschen Grundrezept
there is a cutting board with several pieces of pie on it and the words mandupi teg fur dumpings
Mandu pi – Teig für Dumplings
a green plate topped with meat and rice
asiatischer Schweinehals aus der Heißluftfritteuse
Das Gericht lässt sich einfach mit allerhand Gemüse aufpeppen, das man noch im Kühlschrank liegen hat und weg muss. Mit Gemüse wie Lauch, Pilzen oder Zuckerschoten lässt sich das Gericht variieren. Auch Paprika passt wunderbar dazu. Den geringsten Aufwand hat man mit der Tefal ActiFry, die alles von selber rührt und gart. Natürlich kann man aber genauso im Ofen das Gericht zubereiten, sollte aber zwischendurch unbedingt rühren. Unbezahlte Werbung.
three plastic containers filled with food on top of a wooden table
koreanisches Kimchi einlegen
Kimchi ist DIE Beilage schlechthin. Ohne Kimchi ist ein koreanisches Essen nicht komplett. Noch mehr typische koreanische Beilagen sind Sigeumchi – koreanischer Spinat, Pajeori – Lauchsalat oder Kongnamul – eingelegte Mungobohnen. Wem der Chinakohl zu groß ist und erstmal eine kleine Menge ausprobieren möchte, sollte sich das Rezept für Kkakdugi – Rettich-Kimchi anschauen.
a white bowl filled with meat and veggies on top of a wooden table
Ttukbaegi-Bulgogi – koreanische Bulgogi Suppe
An kalten Tagen wird in Korea gerne eine Suppe mit Bulgogi und Gemüse gemacht. Bei meiner Mutter war das gerne ein Resteessen, wenn noch Gemüse übrig war und man nicht so richtig wusste wohin damit. Normalerweise gehört an Gemüse Frühlingszwiebeln, Karotten, Enoki Pilze (Samtfußrübling) und Blattspinat hinein.
a white plate topped with meat, rice and veggies on top of it
Soegogi-gui – koreanisches gegrilltes Rindfleisch
„Gogi“ bedeutet Fleisch auf koreanisch. Das typische Korean Barbecue besteht aus gegrilltem Fleisch (Rind oder Schwein), Saucen zum Dippen (Ssamjang und Sesamöl mit Salz), Kimchi, Pajeori und Reis.
a white plate topped with meat, rice and veggies
Galbi – koreanische Rinderrippe
Galbi bedeutet Rippe auf koreanisch. Normalerweise wird Galbi über langsam über Kohle gegrillt. Rinderrippe wird bei uns meist als Gulasch oder Kochfleisch verwendet. Da ich im Winter keinen Kohlegrill habe, nehme ich im Rezept Rinderhüfte. Dieses Fleisch eignet sich besser zum Kurzbraten als die Rippe, die sonst zäh werden würde.
a person is preparing food on a cutting board with utensils and spoons
Wie mache ich Tteokbokki? Samyang Tteokbokki aus der Mikrowelle
a white plate topped with noodles and meat next to two bags of food on top of a table
Jjapaguri – Ram-Don aus dem Film Parasite
Die große Sensation im Jahre 2020 war der Oscargewinn eines nichtenglischprachigen Films. Dass dieser Film auch noch aus Südkorea kam, hat mich besonders gefreut. Die koreanische Küche wird immer beliebter und so war es nicht verwunderlich, dass es ein Gericht aus diesem Film zum Youtube-Hit wurde. Eigentlich handelt es sich um ein simples Instant-Noodle-Gericht. Als Twist kommt aber gebratenes Rindfleisch dazu, so dass aus einer schnellen 5-Minuten-Nudelsuppe ein richtiges Essen wird.
a white plate topped with chopped vegetables on top of a table
Kkakdugi - koreanischer Kimchi aus Kohlrabi
there is a white bowl filled with some kind of food on top of a table
koreanischer Pajeori mit Lauch
several plates with different types of food on them and the words korean cuisine mochi written in large letters
Koreanische Mochi
Mochi sind ein typisches koreanisches Dessert. Es gibt sie in verschiedenen Füllungen und auch in fröhlichen Farben. Meine liebsten Mochi sind die weißen mit Azukibohnen-Füllung. Azukibohnen-Paste lässt sich einfach selber herstellen. Traditionell werden Mochis an Neujahr gegessen. Die Herstellung braucht viel Kraft, da der Teig sehr stark klebt. In Korea kann man z. B. im Künstlerviertel Insadong den Konditoren direkt bei der Herstellung zuschauen und auch gleich verköstigen.
a bowl of food with beans next to it
Azukibohnen-Paste Grundrezept
In der koreanischen Küche werden Azukibohnen häufig als Füllung eingesetzt. Auch die mittlerweile hippen Mochis werden gerne damit gefüllt. Wichtig ist die Vorbereitung, da die Bohnen erstmal über Nacht eingeweicht werden müssen. Dieses Rezept ist also nichts für Schnellkocher.
there are many different types of food in the dishes on this table and one is ready to be eaten
schneller Rettich-Kimchi
Original wird Kimchi natürlich mit Chinakohl eingelegt. Da dies aber immer mit einer großen Menge verbunden ist, empfehle ich für Anfänger Rettich-Kimchi, auch Kkakdugi genannt. Hier kann man auch erstmal einen kleinen Rettich einlegen und schauen, ob der Geschmack einem zusagt.
some kind of grilled food on a plate with the words ge griller chore
gegrillter Chicoree koreanische Art
Eine sehr einfache koreanische Beilage ist gegrillter Chicoree. In einer beschichteten Pfanne oder auf einer Grillplatte klappt es am besten. Als Ergänzung kann man dazu super den koreanischen Spinat kombinieren.