Urknall

Erfahren Sie mehr über die faszinierende Theorie des Urknalls und entdecken Sie, wie das Universum entstanden ist. Tauchen Sie ein in die aufregende Welt der Kosmologie und erkunden Sie die Geheimnisse des Anfangs.
Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation. Pinwheel Galaxy, Nasa Galaxy, Moon And Stars Wallpaper, Spitzer Space Telescope, California Institute Of Technology, Expanding Universe, Mathematical Equations, Stars Wallpaper, Galaxy Background

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest? - Golem.de

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben – oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.

Avatar
irisiert
DLR_next - Wo fand der Urknall statt? Was war davor? Und viele andere Fragen … Reading, Read Image, Map

Wo fand der Urknall statt? Was war davor? Und viele andere Fragen …

Das Universum ist nach heutigem Verständnis mit dem Urknall entstanden und dehnt sich seitdem immer weiter aus. Aber wo hat dieser Urknall stattgefunden? Gibt es so etwas wie das Zentrum des Universums, wo alles seinen Anfang nahm? Und wenn es sich immer weiter ausdehnt – wohin dehnt es sich aus? Da muss doch irgendein Raum am Rand des Universums sein, in den hinein es expandiert. Und was war vor dem Urknall? Wie kann eigentlich unser ganzes Universum mit all seinen Himmelskörpern aus dem…

Avatar
Marion Wulfhorst
Jochen Ebmeier: Eine zweite Kopernikanische Wende: die Dunkle Materie. Planets, Nebulas, Nature, Minecraft, Cosmic Web, Spaceship Design, Dark Matter, Wiener, Red Dress

Eine zweite Kopernikanische Wende: die Dunkle Materie.

Dunkle Materie in einer Computersimulation der Entstehung des Universums nach dem Urknall. Der Wiener Standard bringt heute ein Inteview mit dem deutsch-österreichischen Elementarphysiker Jochen Schieck. Er ist seit 2013 Direktor des Wiener Instituts für Hochenergiephysik der Akademie der Wissenschaften, seit 2014 ist er Professor für Teilchenphysik am Atominstitut der Technischen Universität Wien Das Intervier führte Tanja Traxler. .... STANDARD: Als Sie 2013 Direktor wurden, brachten Sie…

Avatar
Bertino Behrendt