Mia freut sich, als ihr Opapi, wie sie ihren Urgroßvater nennt, zu ihnen ins Haus zieht, auch wenn er vieles vergisst. Mia lernt, die Gutwettertage ihres Opapis zu nutzen und an diesen viele Erinnerungen zu sammeln, die ihn über die Schlechtwettertage trösten können. Uticha Marmon beschreibt Mias liebevollen Umgang mit ihrem dementen Urgroßvater mit einer beglückenden Leichtigkeit, die diesem Thema alle Traurigkeit entzieht. Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß. Magellan Verlag. Ab 9.

Der Leserpreis 2014 - Alle Gewinner im Überblick - LovelyBooks

Hier finden kleine Leser alles, was ihr Herz hüpfen lässt: eine liebenswerte Hexe mit lauter lustigen Ideen, zwei Geschwister – mutig und unerschrocken, einen herrlich skurrilen Gartenkosmos und einen Bösewicht, dem alle Einhalt gebieten müssen. Vereint in einer Geschichte, die anfangs angenehm gruselig ist, zunehmend spannender wird und mit Humor und Charme erzählt wird. Sabine Städing / Sabine Büchner, Petronella Apfelmus. Verhext und festgeklebt. Boje Verlag. Ab 9 Jahren (oder zum…

Hier finden kleine Leser alles, was ihr Herz hüpfen lässt: eine liebenswerte…

Der Blauwal ist das größte lebende Tier unseres Planeten. Sein Gewicht entspricht 55 Nilpferden, sein Herz hat die Größe eines Kleinwagens und mit einem einzigen Atemzug könnte er 2.000 Luftballons aufblasen. Jenni Desmond lässt uns mit diesem Sachbilderbuch nicht nur in eine faszinierende Unterwasserwelt abtauchen, sondern erklärt auch eindringlich, warum diese einzigartigen Wesen unseren Schutz brauchen. Kinderbuch von Jenni Desmond

Der Blauwal ist das größte lebende Tier unseres Planeten. Sein Gewicht entspricht 55 Nilpferden, sein Herz hat die Größe eines Kleinwagens und mit einem einzigen Atemzug könnte er 2.000 Luftballons aufblasen. Jenni Desmond lässt uns mit diesem Sachbilderbuch nicht nur in eine faszinierende Unterwasserwelt abtauchen, sondern erklärt auch eindringlich, warum diese einzigartigen Wesen unseren Schutz brauchen. Kinderbuch von Jenni Desmond

Neles Zuhause ist der Zirkus. So schön das Leben dort ist, macht sie sich Sorgen um ihren Papa. Er wirkt so unendlich traurig. Ein Arzt diagnostiziert: Depression. Wie Nele mit der Krankheit umgeht, wird berührend und realistisch beschrieben. Die Scham, weil ihr Papa nicht mehr stark ist und auch mal weint. Dass eine Krankheit fast unsichtbar sein kann, dass es besser werden kann, aber noch lange nicht gut ist. Claudia Gliemann / Nadia Faichney, Papas Seele hat Schnupfen. Monterosa Verlag…

Neles Zuhause ist der Zirkus. So schön das Leben dort ist, macht sie sich Sorgen um ihren Papa. Er wirkt so unendlich traurig. Ein Arzt diagnostiziert: Depression. Wie Nele mit der Krankheit umgeht, wird berührend und realistisch beschrieben. Die Scham, weil ihr Papa nicht mehr stark ist und auch mal weint. Dass eine Krankheit fast unsichtbar sein kann, dass es besser werden kann, aber noch lange nicht gut ist. Claudia Gliemann / Nadia Faichney, Papas Seele hat Schnupfen. Monterosa Verlag…

Ole ist unsichtbar. Keiner nimmt ihn wahr, weil andere Kinder lauter sind und mehr Raum einnehmen. Dabei hat Ole Witz und Fantasie und kann toll zeichnen! Erst mit Kim, dem neuen Jungen, wird Ole endlich sichtbar. Am Anfang ist Ole in diesem Bilderbuch tatsächlich fast unsichtbar, doch nach und nach wird ihm immer mehr Farbe eingehaucht. Ein warmherzig erzähltes Bilderbuch für alle, die ein wenig schüchterner sind. Trudy Ludwig / Patrice Barton, Ole Unsichtbar. Coppenrath Verlag. Ab 4.

Ole ist unsichtbar. Keiner nimmt ihn wahr, weil andere Kinder lauter sind und mehr Raum einnehmen. Dabei hat Ole Witz und Fantasie und kann toll zeichnen! Erst mit Kim, dem neuen Jungen, wird Ole endlich sichtbar. Am Anfang ist Ole in diesem Bilderbuch tatsächlich fast unsichtbar, doch nach und nach wird ihm immer mehr Farbe eingehaucht. Ein warmherzig erzähltes Bilderbuch für alle, die ein wenig schüchterner sind. Trudy Ludwig / Patrice Barton, Ole Unsichtbar. Coppenrath Verlag. Ab 4.

Ein Mädchen beobachtet, wie sich die anderen Kinder über Tom lustig machen. Nachdem Tom verprügelt wurde, fragt der Lehrer, ob irgendwer gesehen hat, was passiert ist. Das Mädchen würde gerne aufzeigen, hat aber Angst. Dann endlich traut sie sich und siehe da, die anderen in der Klasse haben nur darauf gewartet, dass jemand den Anfang macht. Feinfühlig wird hier vermittelt, hinzusehen und den Mut zu haben, um Hilfe zu bitten. Jan de Kinder, Tomatenrot oder Mobben macht traurig. Atlantis. Ab…

Ein Mädchen beobachtet, wie sich die anderen Kinder über Tom lustig machen. Nachdem Tom verprügelt wurde, fragt der Lehrer, ob irgendwer gesehen hat, was passiert ist. Das Mädchen würde gerne aufzeigen, hat aber Angst. Dann endlich traut sie sich und siehe da, die anderen in der Klasse haben nur darauf gewartet, dass jemand den Anfang macht. Feinfühlig wird hier vermittelt, hinzusehen und den Mut zu haben, um Hilfe zu bitten. Jan de Kinder, Tomatenrot oder Mobben macht traurig. Atlantis. Ab…

Mit Leo und seiner Angst vor der Dunkelheit huscht man durch ein dunkles Haus, das nachts nur von seiner kleinen Taschenlampe erleuchtet wird. Tiefstes Schwarz kombiniert mit warmen Farbtönen im Taschenlampenstrahl – Jon Klassen hat den Text genial umgesetzt. So ist ein Bilderbuch entstanden, das mit einer überraschenden Wendung aufwartet und Kindern ganz prima die Angst vor der Dunkelheit nehmen kann. Lemony Snicket / Jon Klassen, Dunkel. NordSüd Verlag. Ab 4.

Mit Leo und seiner Angst vor der Dunkelheit huscht man durch ein dunkles Haus, das nachts nur von seiner kleinen Taschenlampe erleuchtet wird. Tiefstes Schwarz kombiniert mit warmen Farbtönen im Taschenlampenstrahl – Jon Klassen hat den Text genial umgesetzt. So ist ein Bilderbuch entstanden, das mit einer überraschenden Wendung aufwartet und Kindern ganz prima die Angst vor der Dunkelheit nehmen kann. Lemony Snicket / Jon Klassen, Dunkel. NordSüd Verlag. Ab 4.

Jeder ist anders und (fast) jeder würde an sich gerne etwas ändern. So geht es auch den Menschen und Tieren in diesem Bilderbuch. Die einen mögen ihre Borsten nicht, den anderen passt ihre Augenfarbe nicht. Manche fühlen sich zu alt, andere am Hals zu dick. Größer, kleiner, dicker, dünner – irgendwas ist immer... Einzig Onkel Parzival meint: »Eins ist wichtig... Wie du bist, so bist du richtig!« Nadia Budde, Und außerdem sind Borsten schön! Peter Hammer Verlag. Ab 4.

Jeder ist anders und (fast) jeder würde an sich gerne etwas ändern. So geht es auch den Menschen und Tieren in diesem Bilderbuch. Die einen mögen ihre Borsten nicht, den anderen passt ihre Augenfarbe nicht. Manche fühlen sich zu alt, andere am Hals zu dick. Größer, kleiner, dicker, dünner – irgendwas ist immer... Einzig Onkel Parzival meint: »Eins ist wichtig... Wie du bist, so bist du richtig!« Nadia Budde, Und außerdem sind Borsten schön! Peter Hammer Verlag. Ab 4.

Pinterest
Search