Bücher

8 Pins0 Follower
Wer experimentiert, kapiert! Die spannendsten Experimente für Kinder ab 8 Jahren von Kerstin Landwehr http://www.amazon.de/dp/3817492510/ref=cm_sw_r_pi_dp_fCGDub1DEB2VC

Wer experimentiert, kapiert! Die spannendsten Experimente für Kinder ab 8 Jahren von Kerstin Landwehr http://www.amazon.de/dp/3817492510/ref=cm_sw_r_pi_dp_fCGDub1DEB2VC

Wie heilt eine Wunde? Warum pupsen wir? Was passiert mit dem Essen im Bauch?   All diesen Fragen und noch vielen mehr geht dieses Buch auf den Grund. Zusammen mit dem roten Erklärbakterium brechen die Kinder zu einer abenteuerlichen Reise durch den menschlichen Körper auf und lernen, was sich in seinem Inneren abspielt und wie er funktioniert. Themen wie Verdauung, Atmung und Bauch- und Halsschmerzen werden durch die detailreichen und witzigen Bilder veranschaulicht. Und unter den zahlrei...

Wie heilt eine Wunde? Warum pupsen wir? Was passiert mit dem Essen im Bauch? All diesen Fragen und noch vielen mehr geht dieses Buch auf den Grund. Zusammen mit dem roten Erklärbakterium brechen die Kinder zu einer abenteuerlichen Reise durch den menschlichen Körper auf und lernen, was sich in seinem Inneren abspielt und wie er funktioniert. Themen wie Verdauung, Atmung und Bauch- und Halsschmerzen werden durch die detailreichen und witzigen Bilder veranschaulicht. Und unter den zahlrei...

Was tun, wenn die Kuscheltiere nicht einschlafen können? Man nimmt sie mit ins Bett! Auch wenn es gleich nach dem Bären schon eng erscheint, passt die Ente, die Angst vor Piraten hat, auch noch hinein. Auch Frosch und Elefant quetschen sich dazu. Irgendwann kehrt Ruhe ein, die Augen aller werden schwer. Tripp, trapp, zwei Hamster wollen sich ganz leise dazu kuscheln. Prompt kracht es und alle sind wieder wach! Erwin Grosche / Dagmar Henze, Gute Nacht! Alle in einem Bett. Coppenrath Verlag…

Was tun, wenn die Kuscheltiere nicht einschlafen können? Man nimmt sie mit ins Bett! Auch wenn es gleich nach dem Bären schon eng erscheint, passt die Ente, die Angst vor Piraten hat, auch noch hinein. Auch Frosch und Elefant quetschen sich dazu. Irgendwann kehrt Ruhe ein, die Augen aller werden schwer. Tripp, trapp, zwei Hamster wollen sich ganz leise dazu kuscheln. Prompt kracht es und alle sind wieder wach! Erwin Grosche / Dagmar Henze, Gute Nacht! Alle in einem Bett. Coppenrath Verlag…

Stinas Sommer: Sturm-Stina / Stina und der Lügenkapitän v... https://www.amazon.de/dp/3570156206/ref=cm_sw_r_pi_dp_x_aIBlzbWJ5XW0K

Stinas Sommer: Sturm-Stina / Stina und der Lügenkapitän v... https://www.amazon.de/dp/3570156206/ref=cm_sw_r_pi_dp_x_aIBlzbWJ5XW0K

Buchtipp: Für Erwachsene ist ein Baum ein Baum. Für Kinder ist er ein kleines Wunder, denn es gibt so viel zu entdecken: Raupen, Käfer, Würmer, Vögel und und und. Mit einer Taschenlampe lassen sich die aufregenden Geheimnisse rund um den Apfelbaum aufdecken.

Wer versteckt sich im Apfelbaum?

Buchtipp: Für Erwachsene ist ein Baum ein Baum. Für Kinder ist er ein kleines Wunder, denn es gibt so viel zu entdecken: Raupen, Käfer, Würmer, Vögel und und und. Mit einer Taschenlampe lassen sich die aufregenden Geheimnisse rund um den Apfelbaum aufdecken.

Mein kleiner Garten: 100 % Naturbuch  - Vierfarbiges Papp-Bilderbuch von Katrin Wiehle

Mein kleiner Garten: 100 % Naturbuch - Vierfarbiges Papp-Bilderbuch von Katrin Wiehle

Warum muss ich das?: Von Aufräumen bis Zähneputzen: Amazon.de: Brigitte Raab, Manuela Olten: Bücher

Warum muss ich das?: Von Aufräumen bis Zähneputzen: Amazon.de: Brigitte Raab, Manuela Olten: Bücher


Weitere Ideen
„Du gehörst zu uns – oder Jeder ist ein bisschen anders" ist ein ausgezeichnetes Bilderbuch, welches die Themen der Andersartigkeit, der Ausgrenzung sowie des Zusammenhaltes und der Freundschaft kindgerecht aufgreift. Es bietet sich zu pädagogischen Zwecken im Kindergarten an, um das Thema Ausgrenzung zu thematisieren. Besonders in multikulturellen oder integrativen Gruppen ist dieses Bilderbuch ein Muss im Bücherregal, um Barrieren und Vorurteilen gegenüber anderen abzubauen.

„Du gehörst zu uns – oder Jeder ist ein bisschen anders" ist ein ausgezeichnetes Bilderbuch, welches die Themen der Andersartigkeit, der Ausgrenzung sowie des Zusammenhaltes und der Freundschaft kindgerecht aufgreift. Es bietet sich zu pädagogischen Zwecken im Kindergarten an, um das Thema Ausgrenzung zu thematisieren. Besonders in multikulturellen oder integrativen Gruppen ist dieses Bilderbuch ein Muss im Bücherregal, um Barrieren und Vorurteilen gegenüber anderen abzubauen.

Im Garten der Pusteblumen von Noelia Blanco http://www.amazon.de/dp/3939435805/ref=cm_sw_r_pi_dp_qv0vvb0H4S9DY

Im Garten der Pusteblumen von Noelia Blanco http://www.amazon.de/dp/3939435805/ref=cm_sw_r_pi_dp_qv0vvb0H4S9DY

Igel Pavarotti. Du bist toll, so wie du bist von Sophie S... https://www.amazon.de/dp/3401703935/ref=cm_sw_r_pi_dp_x_aTr1ybZPEHY4K

Igel Pavarotti. Du bist toll, so wie du bist von Sophie S... https://www.amazon.de/dp/3401703935/ref=cm_sw_r_pi_dp_x_aTr1ybZPEHY4K

Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 1) - Die Räuberprüfung

Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 1) - Die Räuberprüfung

KRAWUMMMMM ... hallt es durch den Donnerwald! Gefährliche Räuber sollen dort hausen. Deshalb sieht man auch selten jemanden hineingehen und noch seltener

Wo das Glück wächst  von Cornelia Funke. Bücher | Orell Füssli

Wo das Glück wächst von Cornelia Funke. Bücher | Orell Füssli

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika: Amazon.de: Oliver Scherz, Barbara Scholz: Bücher

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika: Amazon.de: Oliver Scherz, Barbara Scholz: Bücher

Mia freut sich, als ihr Opapi, wie sie ihren Urgroßvater nennt, zu ihnen ins Haus zieht, auch wenn er vieles vergisst. Mia lernt, die Gutwettertage ihres Opapis zu nutzen und an diesen viele Erinnerungen zu sammeln, die ihn über die Schlechtwettertage trösten können. Uticha Marmon beschreibt Mias liebevollen Umgang mit ihrem dementen Urgroßvater mit einer beglückenden Leichtigkeit, die diesem Thema alle Traurigkeit entzieht. Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß. Magellan Verlag. Ab 9.

Mia freut sich, als ihr Opapi, wie sie ihren Urgroßvater nennt, zu ihnen ins Haus zieht, auch wenn er vieles vergisst. Mia lernt, die Gutwettertage ihres Opapis zu nutzen und an diesen viele Erinnerungen zu sammeln, die ihn über die Schlechtwettertage trösten können. Uticha Marmon beschreibt Mias liebevollen Umgang mit ihrem dementen Urgroßvater mit einer beglückenden Leichtigkeit, die diesem Thema alle Traurigkeit entzieht. Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß. Magellan Verlag. Ab 9.

Pinterest
Suchen