Katharina
Weitere Ideen von Katharina
Überbackene Feierabend-Nachos. - Als bekennender Serien-Junkie bedeutet Entspannen am Feierabend auch gerne ein oder zwei Folgen meiner Lieblingsserien. Ein bisschen nerdig, aber wahr: Dabei suche ich meine Snacks nach dem Genre aus. Und wenn es nervenaufreibend spannend, dramatisch und actiongeladen ist – ja ich meine dich, heiß geliebtes „Game of Thrones“ – dann brauche ich was Pikantes. Mit Crunch. Und herzhafter Comfort-Komponente, wenn die Story so ganz anders läuft als erwartet.

Überbackene Feierabend-Nachos. - Als bekennender Serien-Junkie bedeutet Entspannen am Feierabend auch gerne ein oder zwei Folgen meiner Lieblingsserien. Ein bisschen nerdig, aber wahr: Dabei suche ich meine Snacks nach dem Genre aus. Und wenn es nervenaufreibend spannend, dramatisch und actiongeladen ist – ja ich meine dich, heiß geliebtes „Game of Thrones“ – dann brauche ich was Pikantes. Mit Crunch. Und herzhafter Comfort-Komponente, wenn die Story so ganz anders läuft als erwartet.

Für den Teig:      3 Eier     80 g Zucker     1 Päckchen Vanillezucker     80 g Mehl     20 g Kakao     1 TL Backpulver  Für die Bananenschicht:      500 ml Bananensaft     50 g Vanillepuddingpulver     2 EL Zucker     3-4 Bananen  Für die Vanilleschicht:      300 g Schlagsahne     400 g Magerquark     Mark einer Vanilleschote     70 g Zucker     6 Blatt Gelatine  Für den Schokoguß:      100 g Zartbitterschokolade     120 ml Schlagsahne     2 Blatt Gelatine

Für den Teig: 3 Eier 80 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 80 g Mehl 20 g Kakao 1 TL Backpulver Für die Bananenschicht: 500 ml Bananensaft 50 g Vanillepuddingpulver 2 EL Zucker 3-4 Bananen Für die Vanilleschicht: 300 g Schlagsahne 400 g Magerquark Mark einer Vanilleschote 70 g Zucker 6 Blatt Gelatine Für den Schokoguß: 100 g Zartbitterschokolade 120 ml Schlagsahne 2 Blatt Gelatine

Ich habe einige Zeit mit mir gehadert, ob ich diesen Post veröffentlichen oder doch für mich behalten soll. Denn das Backen und auch das Schreiben waren mit einigen melancholischen Momenten verbunden. Heute habe ich für Euch furchtbar leckere Esterhazyschnitten. Das Rezept dazu habe ich aus dem Buch "süße Träume aus Österreichs Backstuben". Dieses Buch habe…

Ich habe einige Zeit mit mir gehadert, ob ich diesen Post veröffentlichen oder doch für mich behalten soll. Denn das Backen und auch das Schreiben waren mit einigen melancholischen Momenten verbunden. Heute habe ich für Euch furchtbar leckere Esterhazyschnitten. Das Rezept dazu habe ich aus dem Buch "süße Träume aus Österreichs Backstuben". Dieses Buch habe…