Thea von Harbou

15 Pins4 Followers
Stimmt zwar... aber "diese" Fehler im Text = 19th Nervous Breakdown!

Stimmt zwar... aber "diese" Fehler im Text = 19th Nervous Breakdown!

"Cloti" über den Beginn ihrer Ehe mit "Herrn von Harbou" ... Arbeit an "der" Harbou-Biografie, die irgendwie überfällig ist!

"Cloti" über den Beginn ihrer Ehe mit "Herrn von Harbou" ... Arbeit an "der" Harbou-Biografie, die irgendwie überfällig ist!

In Arbeit... als wichtiger Teil einer größeren Gesamtbiografie!

In Arbeit... als wichtiger Teil einer größeren Gesamtbiografie!

Von Thea von Harbou entdeckt... und: es war nicht ihre einzige "Entdeckung"!

Von Thea von Harbou entdeckt... und: es war nicht ihre einzige "Entdeckung"!

Die Gerda, die Thea und der Fritz bzw... ein Foto sagt (meistens) mehr als 1000 Worte!

Die Gerda, die Thea und der Fritz bzw... ein Foto sagt (meistens) mehr als 1000 Worte!

"Wer kennt heute noch Thea von Harbou?" (Antonia Meiners) ... na ja, so einige, und die erkennen (auch) Fehler in Buchbeiträgen "sofort"!

"Wer kennt heute noch Thea von Harbou?" (Antonia Meiners) ... na ja, so einige, und die erkennen (auch) Fehler in Buchbeiträgen "sofort"!

Das "Guttmännchen", die Hilde, bringt es auf den Punkt: “Two typewriter ribbons were stuck together to give us three coulours: one black and red, and the other blue. The camerawork and the action were typed in black, dialogue blue and the sound, where synchronised, was typed in red. No rubbing out was permitted, even if it was dealt with the greatest skill, Fritz Lang and his wife spotted it immediately, and the whole huge page had to be done again.

Das "Guttmännchen", die Hilde, bringt es auf den Punkt: “Two typewriter ribbons were stuck together to give us three coulours: one black and red, and the other blue. The camerawork and the action were typed in black, dialogue blue and the sound, where synchronised, was typed in red. No rubbing out was permitted, even if it was dealt with the greatest skill, Fritz Lang and his wife spotted it immediately, and the whole huge page had to be done again.

Manche meinen: "Ein bisschen deplatziert und verloren steht er da, dieser Gedenkstein, allzu demonstrativ hingestellt zwischen Durchgangsstraße und einem trostlosen Drahtverhau,..." Aber immerhin: ein Gedenkstein in Tauperlitz (b. Hof)... und wir sehen da, zumindest auf diesem Foto, einen Lattenzaun (noch)!

Manche meinen: "Ein bisschen deplatziert und verloren steht er da, dieser Gedenkstein, allzu demonstrativ hingestellt zwischen Durchgangsstraße und einem trostlosen Drahtverhau,..." Aber immerhin: ein Gedenkstein in Tauperlitz (b. Hof)... und wir sehen da, zumindest auf diesem Foto, einen Lattenzaun (noch)!

Heimat-"Forscher" bringen auch Männer an den Rand des Nervenzusammenbruchs!

Heimat-"Forscher" bringen auch Männer an den Rand des Nervenzusammenbruchs!

Tja, das waren noch Zeiten, "damals" in Nürnberg, bei einer solchen Buch-Widmung...!

Tja, das waren noch Zeiten, "damals" in Nürnberg, bei einer solchen Buch-Widmung...!

Weimar steht nun "arbeitsmäßig" an... nein, dies ist kein Frühlingstagtraum!

Weimar steht nun "arbeitsmäßig" an... nein, dies ist kein Frühlingstagtraum!

Wenn Teenager träumen, äh, schreiben: "Die junge Frau in dem Trauerkleid trat zum Feuer und warf ein paar Scheite hinein. Sie fror bis ins innerste Herz; ihr war, als könne sie nie wieder warm werden..."

Wenn Teenager träumen, äh, schreiben: "Die junge Frau in dem Trauerkleid trat zum Feuer und warf ein paar Scheite hinein. Sie fror bis ins innerste Herz; ihr war, als könne sie nie wieder warm werden..."

Von "Old Death" zum "Müden Tod" ... nein, nicht über sieben Brücken, sondern durch 3 x "Winnetou" wohl ...!

Von "Old Death" zum "Müden Tod" ... nein, nicht über sieben Brücken, sondern durch 3 x "Winnetou" wohl ...!

Was man alles so in der "Neue Post" findet: "Schon in Babelsberg hieß sie "der Strumpf".

Was man alles so in der "Neue Post" findet: "Schon in Babelsberg hieß sie "der Strumpf".

Immer diese Ermahnungen: „Übrigens meine liebe Thea Deine Schreibmaschine braucht mal etwas blaues Blut in die Bürste, ist schwer zu lesen.“ (Theodor von Harbou, 18.06.1907)

Immer diese Ermahnungen: „Übrigens meine liebe Thea Deine Schreibmaschine braucht mal etwas blaues Blut in die Bürste, ist schwer zu lesen.“ (Theodor von Harbou, 18.06.1907)

Pinterest
Search