Erkunde 2010 Hab, Kirsche Himbeere und noch mehr!

Sangiovese ... Hatte schon seit Tagen Lust auf die Rebsorte ... Mit dem Caparzo 2010 hab ich heute einen besonders trinkfreudigen, harmonischen Vertreter erwischt :) Kirsche, Himbeere, dezente Würze, schön eingebundene Tannine im Abgang, der Wein ist schon fast etwas zu harmonisch, fruchtsüß ... (Immer was zu meckern ... Nie kann man es ihm recht machen ... )

Sangiovese ... Hatte schon seit Tagen Lust auf die Rebsorte ... Mit dem Caparzo 2010 hab ich heute einen besonders trinkfreudigen, harmonischen Vertreter erwischt :) Kirsche, Himbeere, dezente Würze, schön eingebundene Tannine im Abgang, der Wein ist schon fast etwas zu harmonisch, fruchtsüß ... (Immer was zu meckern ... Nie kann man es ihm recht machen ... )

Also wenn schon der Einstieg in den deutschen Mosel-Riesling so riecht und schmeckt, verstehe ich um so weniger die von Cpt.Cork heute beklagten Defizite des Deutschen Weins ... Ein Steillagen-Riesling, spontanvergoren und im Großen Holzfass ausgebaut, der einfach auf der Zunge rockt ... Und das mit deutlichem RZ und einer Säure, die gemeinsam einfach wunderbar harmonisch rüberkommen! (von den WineVibes München 2012 - Gewonnen!)

Also wenn schon der Einstieg in den deutschen Mosel-Riesling so riecht und schmeckt, verstehe ich um so weniger die von Cpt.Cork heute beklagten Defizite des Deutschen Weins ... Ein Steillagen-Riesling, spontanvergoren und im Großen Holzfass ausgebaut, der einfach auf der Zunge rockt ... Und das mit deutlichem RZ und einer Säure, die gemeinsam einfach wunderbar harmonisch rüberkommen! (von den WineVibes München 2012 - Gewonnen!)

Chianti

Chianti

5. februar 2012: nach dem weissburgunder 2010 vom reichsrat von buhl unlängst, der mir gut gefallen hat, heute nun einen riesling von ihm im glas: 2009er spätlese trocken "hic sunt leones" - statt löwen bereits ein deutlicher petrolton - fast etwas früh, für nen 2009er ... aber mir gefällt das und er hat neben einer rassigen säure auch schöne fruchtnoten (u.a. pampelmuse, pfirsich) und Schmelz und klingt lange nach - was will man mehr!

5. februar 2012: nach dem weissburgunder 2010 vom reichsrat von buhl unlängst, der mir gut gefallen hat, heute nun einen riesling von ihm im glas: 2009er spätlese trocken "hic sunt leones" - statt löwen bereits ein deutlicher petrolton - fast etwas früh, für nen 2009er ... aber mir gefällt das und er hat neben einer rassigen säure auch schöne fruchtnoten (u.a. pampelmuse, pfirsich) und Schmelz und klingt lange nach - was will man mehr!

Man soll sich ja ab und an etwas Gutes tun ... Ich trinke selten denselben Wein öfter, aber ... Mmh ... Teroldego von Foradori, da durchbreche ich diese Gewohnheit gern ... Dabei ist das ja "nur" der Einstieg! In der Nase saftig, kühle Noten, kirschen, beerenfrucht, herbe würze, im Mund dann ebenso saftig und mundfüllend, elegante bitternoten, feines tannin, schöne fruchtaromen nach kirsche, johannisbeeren, ein langer Abgang ... Gute Entscheidung!

Man soll sich ja ab und an etwas Gutes tun ... Ich trinke selten denselben Wein öfter, aber ... Mmh ... Teroldego von Foradori, da durchbreche ich diese Gewohnheit gern ... Dabei ist das ja "nur" der Einstieg! In der Nase saftig, kühle Noten, kirschen, beerenfrucht, herbe würze, im Mund dann ebenso saftig und mundfüllend, elegante bitternoten, feines tannin, schöne fruchtaromen nach kirsche, johannisbeeren, ein langer Abgang ... Gute Entscheidung!

dafür war der deutsche wein einmal weltberühmt ...  riesling kabinett, mit wunderschönem süße-säure-spiel ... 9,5 alc. - das sagt schon fast alles ;-)

dafür war der deutsche wein einmal weltberühmt ... riesling kabinett, mit wunderschönem süße-säure-spiel ... 9,5 alc. - das sagt schon fast alles ;-)

Ciringa = Zieregg (slowenisch) ... Das ist schonmal ziemlich feiner Stoff von der anderen Seite der Grenze ... Direkt an die berühmte Lage Zieregg angrenzend! Im Glas ein helles Gelb mit grünlichem Schimmer, klar, Schlieren; intensive würzige Nase, säurebetont, elegant; schöne Sortentypizität – würzig, mineralisch, kräutrig, auch pfeffrig, etwas sämig-konzentriert, schöne Frucht, vom dezenten RZ unterstrichen - passt, intensiver Nachhall ... ZIEREGG-SBlanc 2005 Vorbereitung ;-)

Ciringa = Zieregg (slowenisch) ... Das ist schonmal ziemlich feiner Stoff von der anderen Seite der Grenze ... Direkt an die berühmte Lage Zieregg angrenzend! Im Glas ein helles Gelb mit grünlichem Schimmer, klar, Schlieren; intensive würzige Nase, säurebetont, elegant; schöne Sortentypizität – würzig, mineralisch, kräutrig, auch pfeffrig, etwas sämig-konzentriert, schöne Frucht, vom dezenten RZ unterstrichen - passt, intensiver Nachhall ... ZIEREGG-SBlanc 2005 Vorbereitung ;-)

Auch diesen Wein gabs beim Edeka ... (und es gäbe ihn diesmal im Netz manchmal um einen/anderthalb Euro günstiger), aber der Preis war in Ordnung (9,99 Euro): In der Farbe klar, ein leuchtendes helles Goldgelb, Schlieren; in der Nase dann  säurebetont, feine Fruchtnoten nach Zitrus, Blüten; im Mund stoffig, feine Säure, Zitrus, aber auch gemüsige Noten, würzig gehaltvoll, etwas ölig, ein langer Abgang ... ein schöner Vertreter Rheingauer Winzerskunst!

Auch diesen Wein gabs beim Edeka ... (und es gäbe ihn diesmal im Netz manchmal um einen/anderthalb Euro günstiger), aber der Preis war in Ordnung (9,99 Euro): In der Farbe klar, ein leuchtendes helles Goldgelb, Schlieren; in der Nase dann säurebetont, feine Fruchtnoten nach Zitrus, Blüten; im Mund stoffig, feine Säure, Zitrus, aber auch gemüsige Noten, würzig gehaltvoll, etwas ölig, ein langer Abgang ... ein schöner Vertreter Rheingauer Winzerskunst!

Christian Fischer zeigt, was man aus dem "Massenträger" Blauer Portugieser in besten Lagen und mit hervorragendem Traubenmaterial auch machen kann: einen eleganten und feinen Roten, dem die Verkoster von Wein Plus 86 Punkte gaben ;-)

Christian Fischer zeigt, was man aus dem "Massenträger" Blauer Portugieser in besten Lagen und mit hervorragendem Traubenmaterial auch machen kann: einen eleganten und feinen Roten, dem die Verkoster von Wein Plus 86 Punkte gaben ;-)

Klares und leuchtendes hellgoldgelb, Schlieren; Nase: intensives Bukett nach weißen und gelben Früchten, kräftige aber elegante Säure, etwass grasig; im Mund herbfruchtig, Säure etwas zurückgenommener als in der Nase, feinwürzig, schöne muskatnoten

Klares und leuchtendes hellgoldgelb, Schlieren; Nase: intensives Bukett nach weißen und gelben Früchten, kräftige aber elegante Säure, etwass grasig; im Mund herbfruchtig, Säure etwas zurückgenommener als in der Nase, feinwürzig, schöne muskatnoten

Pinterest
Suchen