Erkunde Wein, Sauvignon Blanc und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Hab den Winzer voriges Jahr bei einer kommentierten Verkostung erlebt - das war sehr anregend! Der Sauvignon Blanc soll wohl im KdW weggegangen sein wie warme Semmeln ... mir ist er ehrlich gesagt zu fruchtbetont. hätte eher auf Traminer oder Muskateller getippt ... ansonsten aber ein klarer, sehr fruchtbetonter Wein mit schönem Säurespiel :-)

Hab den Winzer voriges Jahr bei einer kommentierten Verkostung erlebt - das war sehr anregend! Der Sauvignon Blanc soll wohl im KdW weggegangen sein wie warme Semmeln ... mir ist er ehrlich gesagt zu fruchtbetont. hätte eher auf Traminer oder Muskateller getippt ... ansonsten aber ein klarer, sehr fruchtbetonter Wein mit schönem Säurespiel :-)

der Nachzügler-Rose zur Weinrunde am 6.6.2012 - ein sehr typischer Vertreter: fruchtbetont, mittlere Säure, schöner Terassenwein (mit 13 5% Alk. allerdings nicht ganz ungefährlich an warmen Sommerabenden!)

der Nachzügler-Rose zur Weinrunde am 6.6.2012 - ein sehr typischer Vertreter: fruchtbetont, mittlere Säure, schöner Terassenwein (mit 13 5% Alk. allerdings nicht ganz ungefährlich an warmen Sommerabenden!)

Überraschender Einstieg in die Klingenberg-Weine, Portugieser ist ja nicht unbedingt meine Stammsorte ;-)) ABER:  intensive beerige Nase, frisch, Säure, trinkanimierend; im Mund fruchtig-beerig, etwas kräutrig, feines Tannin, verlangt nach dem nächsten Schluck, macht Lust auf mehr Klingenberg-Weine!

Überraschender Einstieg in die Klingenberg-Weine, Portugieser ist ja nicht unbedingt meine Stammsorte ;-)) ABER: intensive beerige Nase, frisch, Säure, trinkanimierend; im Mund fruchtig-beerig, etwas kräutrig, feines Tannin, verlangt nach dem nächsten Schluck, macht Lust auf mehr Klingenberg-Weine!

Zwei Veltliner vom herbert Zillinger, jeder auf seine Art ein genuss! Ebenthaler reben 2011: helles gelb, kräftige Säure, herbfruchtig, etwas grasig, im Mund mit schöner Würze, präsenter Säure, fruchtbetont, feine Bittenoten im Abgang Radikal 2010: Goldgelb, Kirchenfenster; in der Nase Fruchtsüße und Holz, elegant, komplex, zeitlos; im Mund eine wunderschöne Fruchtsüße, gepaart mit gut eingebundenem Holz, traubig, hochelegant - großer wein!

Zwei Veltliner vom herbert Zillinger, jeder auf seine Art ein genuss! Ebenthaler reben 2011: helles gelb, kräftige Säure, herbfruchtig, etwas grasig, im Mund mit schöner Würze, präsenter Säure, fruchtbetont, feine Bittenoten im Abgang Radikal 2010: Goldgelb, Kirchenfenster; in der Nase Fruchtsüße und Holz, elegant, komplex, zeitlos; im Mund eine wunderschöne Fruchtsüße, gepaart mit gut eingebundenem Holz, traubig, hochelegant - großer wein!

Viel Frucht und Mineralik, dazu burgundische Noten - spannende wenn auch ungewöhnliche Mischung aus Silvaner, Weißburgunder und SBlanc. Macht Spass!

Viel Frucht und Mineralik, dazu burgundische Noten - spannende wenn auch ungewöhnliche Mischung aus Silvaner, Weißburgunder und SBlanc. Macht Spass!

Favorit des Abends: reinsortiger Tourega Nacional. Feine Würznoten, Kirsche. Am Gaumen Cocktailkirsche, feurig, etwas Anis, feine Tannine. Macht richtig Spaß!

Favorit des Abends: reinsortiger Tourega Nacional. Feine Würznoten, Kirsche. Am Gaumen Cocktailkirsche, feurig, etwas Anis, feine Tannine. Macht richtig Spaß!

helles Gelb, klar, dezente Schlieren B: säurebetont, fruchtig, v.a. Zitrus G: zuerst Säure, dann aber auch gleich intensive  Frucht, Pfirsich, etwas Zitrus, stoffig, hat Extraktsüße (und etwas RZ - siehe unten, aber durch die Säure wunderbar abgepuffert), mittellanger Abgang, schöner Trinkfluss :-)  Restzucker: 8,4 g/Ltr.     Säure: 7,8 g/Ltr.     Alkohol: 11,5 % Vol.

helles Gelb, klar, dezente Schlieren B: säurebetont, fruchtig, v.a. Zitrus G: zuerst Säure, dann aber auch gleich intensive Frucht, Pfirsich, etwas Zitrus, stoffig, hat Extraktsüße (und etwas RZ - siehe unten, aber durch die Säure wunderbar abgepuffert), mittellanger Abgang, schöner Trinkfluss :-) Restzucker: 8,4 g/Ltr. Säure: 7,8 g/Ltr. Alkohol: 11,5 % Vol.

Heute ging es autochthon zu elisabetta f. hatte einen Tick die Nase vorn! Der Endrizzi war säurebetonter. etwas fruchtiger, beide Weine sehr sortentypisch: Kirschfruchtig, säurebetont, toller Trinkfluss, elegant, mit feinen Bittertönen. Es muss nicht immer Cabernet sein! ;))

Heute ging es autochthon zu elisabetta f. hatte einen Tick die Nase vorn! Der Endrizzi war säurebetonter. etwas fruchtiger, beide Weine sehr sortentypisch: Kirschfruchtig, säurebetont, toller Trinkfluss, elegant, mit feinen Bittertönen. Es muss nicht immer Cabernet sein! ;))

Der Spätburgunder Gross 2012 war noch sehr jung, mit schöner Gerbsäure, stoffig, etwas unterkühlt, Earl Grey ... den hätte ich gern in fünf Jahren nochmal!

Der Spätburgunder Gross 2012 war noch sehr jung, mit schöner Gerbsäure, stoffig, etwas unterkühlt, Earl Grey ... den hätte ich gern in fünf Jahren nochmal!

WeinRunde Berlin, 20.3.2012, deutsche Burgunder, der erste Spätburgunder von der Ahr, konnte die Runde nicht so recht überzeugen ...

WeinRunde Berlin, 20.3.2012, deutsche Burgunder, der erste Spätburgunder von der Ahr, konnte die Runde nicht so recht überzeugen ...

Pinterest
Suchen