Erkunde Rollstuhl, Kanada und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Simon (Schülersprachreise in Kanada): "Das Camp ist wirklich super!!! Es war für alle (Camper und auch Betreuer) eine neue Situation jetzt einen Menschen im Rollstuhl einzubinden; das stellte sich aber nach ein paar Tagen als kein Problem dar. Lakefield hat mir dieses Jahr so gut gefallen, dass ich plane, nächstes Jahr wieder dort hinzufahren."

Simon (Schülersprachreise in Kanada): "Das Camp ist wirklich super!!! Es war für alle (Camper und auch Betreuer) eine neue Situation jetzt einen Menschen im Rollstuhl einzubinden; das stellte sich aber nach ein paar Tagen als kein Problem dar. Lakefield hat mir dieses Jahr so gut gefallen, dass ich plane, nächstes Jahr wieder dort hinzufahren."

Foto des Tages: Sonja #highschool #neuseeland - "Zu Hause bin ich sehr viel geritten, denn ich bekam zu Weihnachten sogar ein eigens Pony geschenkt. Ich ging auf alle Turniere mit meinen Gastschwestern und half, wo es möglich war. Wir verstanden uns alle super und es gab eigentlich nie Streit und wenn, war der in der nächsten Sekunde schon wieder vergessen."

Foto des Tages: Sonja #highschool #neuseeland - "Zu Hause bin ich sehr viel geritten, denn ich bekam zu Weihnachten sogar ein eigens Pony geschenkt. Ich ging auf alle Turniere mit meinen Gastschwestern und half, wo es möglich war. Wir verstanden uns alle super und es gab eigentlich nie Streit und wenn, war der in der nächsten Sekunde schon wieder vergessen."

Kristin (High School Year in Neuseeland): „Die Gegend, wo ich wohne, also Devonport, gefällt mir unglaublich gut! Hier gibt es Strände und ich bin mit der Fähre in 15 Minuten in der Stadt. Also es könnte gar nicht besser sein!!!“

Kristin (High School Year in Neuseeland): „Die Gegend, wo ich wohne, also Devonport, gefällt mir unglaublich gut! Hier gibt es Strände und ich bin mit der Fähre in 15 Minuten in der Stadt. Also es könnte gar nicht besser sein!!!“

Foto des Tages: Isabel #highschoolyear #neuseeland - "Das Avondale College ist sehr groß, aber es ist auch gut organisiert, und inzwischen finde ich meine Räume auch einwandfrei, nachdem ich mich ein paar Mal verlaufen habe. Aber sowohl Lehrer als auch Schüler sind hier sehr freundlich und helfen einem gerne weiter."

Foto des Tages: Isabel #highschoolyear #neuseeland - "Das Avondale College ist sehr groß, aber es ist auch gut organisiert, und inzwischen finde ich meine Räume auch einwandfrei, nachdem ich mich ein paar Mal verlaufen habe. Aber sowohl Lehrer als auch Schüler sind hier sehr freundlich und helfen einem gerne weiter."

Jule (High School Year Kanada) - „Heimweh hatte ich eigentlich kaum, da ich sehr beschäftigt war. Außerdem hatte ich mit meiner Familie und meinen Freunden in Deutschland viel Kontakt, so dass es mir gar nicht so vorkam, als wären sie weit weg. Pakete mit Vollkornbrot und Schokolade von zuhause haben mich getröstet, wenn ich doch mal ein kleines bisschen Heimweh hatte.“

Jule (High School Year Kanada) - „Heimweh hatte ich eigentlich kaum, da ich sehr beschäftigt war. Außerdem hatte ich mit meiner Familie und meinen Freunden in Deutschland viel Kontakt, so dass es mir gar nicht so vorkam, als wären sie weit weg. Pakete mit Vollkornbrot und Schokolade von zuhause haben mich getröstet, wenn ich doch mal ein kleines bisschen Heimweh hatte.“

Anne (Sprachreise Kanada) - „Es ist wahr – man wächst an seinen Aufgaben, und man wächst über sich hinaus, wenn man sich auf die Erfahrung einlässt und ein bisschen Enthusiasmus an den Tag legt. Ich habe viel gelernt, hatte viel Spaß und werde mich auf jeden Fall für den nächsten Sommer als Counsellor bewerben!“

Anne (Sprachreise Kanada) - „Es ist wahr – man wächst an seinen Aufgaben, und man wächst über sich hinaus, wenn man sich auf die Erfahrung einlässt und ein bisschen Enthusiasmus an den Tag legt. Ich habe viel gelernt, hatte viel Spaß und werde mich auf jeden Fall für den nächsten Sommer als Counsellor bewerben!“

Laureen (in Kanada): "Meine Gastfamilie ist total nett und kümmert sich wirlich sehr gut um mich! Das erste Wochenende, das ich hier verbracht habe, sind wir zu meinen 'Gastgroßeltern' an einen See gefahren, der ca. 2 1/2 Autostunden von hier entfernt ist."

Laureen (in Kanada): "Meine Gastfamilie ist total nett und kümmert sich wirlich sehr gut um mich! Das erste Wochenende, das ich hier verbracht habe, sind wir zu meinen 'Gastgroßeltern' an einen See gefahren, der ca. 2 1/2 Autostunden von hier entfernt ist."

Foto des Tages: Lea #highschoolyear #kanada - "Die Ampel leuchtete rot auf. Ich zwang mich den Blick von den Gegnern loszureißen und nach vorne zu schauen. Konzentration. Höchste Anspannung. Dafür hatten wir ein Jahr gearbeitet."

Foto des Tages: Lea #highschoolyear #kanada - "Die Ampel leuchtete rot auf. Ich zwang mich den Blick von den Gegnern loszureißen und nach vorne zu schauen. Konzentration. Höchste Anspannung. Dafür hatten wir ein Jahr gearbeitet."

Lina (#USA, #highschoolyear) - „Mein Lieblingsfach war 'Newspaper'. Dort haben wir die Schulzeitung gestaltet. Das Verhältnis zu Lehren ist in den USA viel freundschaftlicher als in Deutschland, gerade als Austauschschüler braucht ihr euch keine Sorgen machen, in der Schule nicht mitzukommen, denn die Lehrer helfen gerne!“

Lina (#USA, #highschoolyear) - „Mein Lieblingsfach war 'Newspaper'. Dort haben wir die Schulzeitung gestaltet. Das Verhältnis zu Lehren ist in den USA viel freundschaftlicher als in Deutschland, gerade als Austauschschüler braucht ihr euch keine Sorgen machen, in der Schule nicht mitzukommen, denn die Lehrer helfen gerne!“

Foto des Tages: Manuel, 2. Platz unseres Essaywettbewers, #highschoolyear #usa - "Es ist doch etwas völlig anderes, ob man in einem anderen Land in einer Gastfamilie lebt oder dort Urlaub macht. In der Familie bekommt man die amerikanische Kultur viel besser mit und ich fühlte mich sogar wie ein Amerikaner."

Foto des Tages: Manuel, 2. Platz unseres Essaywettbewers, #highschoolyear #usa - "Es ist doch etwas völlig anderes, ob man in einem anderen Land in einer Gastfamilie lebt oder dort Urlaub macht. In der Familie bekommt man die amerikanische Kultur viel besser mit und ich fühlte mich sogar wie ein Amerikaner."

Pinterest
Suchen