Erkunde Sonstiges, Forscher und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Sehr gut erhaltener Mammutkadaver in auftauendem Permafrost-Boden gefunden.

Sehr gut erhaltener Mammutkadaver in auftauendem Permafrost-Boden gefunden.

Eigentlich sollte dieser Esel an den Wolf verfüttert werden. Statt dessen freundeten sich die beiden an und wurden unzertrennlich

Wunder im Nationalpark in Uganda: Löwin frisst Antilope – und adoptiert ihr Baby

Unglaubliches Schauspiel in einem Nationalpark in Uganda: Eine hungrige Löwin reißt eine Antilope und frisst sich satt. Dann trifft sie auf das Baby des toten Muttertiers – und adoptiert es vorübergehend.

Man geht davon aus, dass die Steinfiguren bearbeitet wurden, im (halb-)fertigen Zustand Statuen den Hang des Rano-Raraku an Seilen herunter gelassen wurde und auf halber Höhe des Hanges wurden die Moais in Gruben stehend „zwischengelagert“. Dort wurden sie dann in der Regel fertiggestellt. Zahlreiche mehr oder weniger fertige Statuen stehen heute noch dort. Von den Gruben ist allerdings nichts mehr zu sehen, weshalb nur die Köpfe herausragen.

Man geht davon aus, dass die Steinfiguren bearbeitet wurden, im (halb-)fertigen Zustand Statuen den Hang des Rano-Raraku an Seilen herunter gelassen wurde und auf halber Höhe des Hanges wurden die Moais in Gruben stehend „zwischengelagert“. Dort wurden sie dann in der Regel fertiggestellt. Zahlreiche mehr oder weniger fertige Statuen stehen heute noch dort. Von den Gruben ist allerdings nichts mehr zu sehen, weshalb nur die Köpfe herausragen.

Rätsel um polnischen Vampirfriedhof gelüftet   http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/11/ratsel-um-polnischen-vampirfriedhof.html  Abb.: Gregoricka, Betsinger et al. / PLoS One

Rätsel um polnischen "Vampir-Friedhof" gelüftet

Täglich aktuelle Nachrichten aus Anomalistik, Grenz- und Parawissenschaft

Oberschenkelknochen gegen Mensch. In Argentinien haben Forscher Knochen des größten (?) Dinosauriers aller Zeiten freigelegt. Das Tier war nach Angaben des Paläontologie-Museums Egidio Feruglio (MEF) 40 Meter lang und 80 Tonnen schwer. spiegel-online.de

Ein Farmer ist in Nordost-Patagonien über die Knochen einer neuen Dinosaurierart gestolpert. Der Gigant war 40 Meter lang und wog 80 Tonnen - so viel wie 14 ...

Muss das sein?

Die Kinderstunde begann mit einem Gebet und einem Lied. Nach der Vorstellung von Aaron, dem Bibellehrer, betete die Leiterin noch einmal. Der sechsjährige

Im 5. Jahrhundert vor Christus ließ ein keltischer Fürst sich mit seinen Statussymbolen bestatten. Archäologen fanden sein außergewöhnliches Grab in der nordfranzösischen Gemeinde Lavau.

Im Jahrhundert vor Christus ließ ein keltischer Fürst sich mit seinen Statussymbolen bestatten. Archäologen fanden sein außergewöhnliches Grab in der nordfranzösischen Gemeinde Lavau.

got paid!

Mittlerweile mit mehr Lesern als Wetten, dass...? Zuschauer hat, sensationeller als die Nominierung Weidenfellers in die Nationalmannschaft und cooler als

Pinterest
Suchen