Bildstickerei mit Liebespaar und Tragorgelspieler  Inventarnummer: Gew2446 Datierung: um 1470 Ort: Franken; Material/Technik: Grund Leinen, weiß, Leinwandbindung, Stickerei Wolle, mehrere Farben, Klosterstich, Vorzeichnung Maße: H. 72 cm; B. 52,5 cm

Bildstickerei mit Liebespaar und Tragorgelspieler Inventarnummer: Gew2446 Datierung: um 1470 Ort: Franken; Material/Technik: Grund Leinen, weiß, Leinwandbindung, Stickerei Wolle, mehrere Farben, Klosterstich, Vorzeichnung Maße: H. 72 cm; B. 52,5 cm

The needlework known as Opus Anglicanum represents the finest of medieval English embroidery, in both the secular and ecclesiastic worlds.

The needlework known as Opus Anglicanum represents the finest of medieval English embroidery, in both the secular and ecclesiastic worlds.

Embroidered panel, worked by 'Elizabeth Sadler, 1748', depicting the Annunciation,

Embroidered panel, worked by 'Elizabeth Sadler, 1748', depicting the Annunciation,

DI 24, Nr. 45 - Lüneburg, Kloster Lüne - 1492

DI 24, Nr. 45 - Lüneburg, Kloster Lüne - 1492

Minneallegorie mit Spielszenen Der Spieleteppich im Kontext profaner Wanddekoration um 1400.

Minneallegorie mit Spielszenen Der Spieleteppich im Kontext profaner Wanddekoration um 1400.

Elisabethaltar (Fragment): Elisabeth kleidet Arme und pflegt Kranke, um 1385, im Wallraf-Richartz-Museum in Köln

Elisabethaltar (Fragment): Elisabeth kleidet Arme und pflegt Kranke, um 1385, im Wallraf-Richartz-Museum in Köln

Codex Manesse Heinrich von Meißen (Frauenlob) (1315-1349) 7.1 TROUBADOUS ZIJN: Meestal van Adel, geen broeposmusici, passen binnen nieuwe levenshouding aan het hof (bezingen bijvoorbeeld de hoofse liefde). - Pinterest

Codex Manesse Heinrich von Meißen (Frauenlob) (1315-1349) 7.1 TROUBADOUS ZIJN: Meestal van Adel, geen broeposmusici, passen binnen nieuwe levenshouding aan het hof (bezingen bijvoorbeeld de hoofse liefde). - Pinterest

Minneallegorie mit Spielszenen, Gew668 GERMANISCHES NATIONALMUSEUM, um 1400, Mittelrhein; Heidelberg (?)

Minneallegorie mit Spielszenen, Gew668 GERMANISCHES NATIONALMUSEUM, um 1400, Mittelrhein; Heidelberg (?)

Pinterest
Suchen