Explore Hockey, Basketball, and more!

Sie spielen Torball, Basketball,  Hockey und absolvieren Hindernis-Parcours. Die Rolligang ist eine 13-köpfige Gruppe sportbegeisterter Jugendlicher, die aus sechs Rollstuhlfahrern und fünf ‚Fußgängern' besteht. Das Besondere:  Alle Sportler setzen sich in einen Aktiv-Rollstuhl und haben damit gleiche Bedingungen.   Der inklusive Rollstuhlsport beim SC Wernsbach-Weihenzell wird von der Aktion Menschen im Rahmen der Förderaktion „Miteinander gestalten“ mit 4 000 Euro unterstützt.

Sie spielen Torball, Basketball, Hockey und absolvieren Hindernis-Parcours. Die Rolligang ist eine 13-köpfige Gruppe sportbegeisterter Jugendlicher, die aus sechs Rollstuhlfahrern und fünf ‚Fußgängern' besteht. Das Besondere: Alle Sportler setzen sich in einen Aktiv-Rollstuhl und haben damit gleiche Bedingungen. Der inklusive Rollstuhlsport beim SC Wernsbach-Weihenzell wird von der Aktion Menschen im Rahmen der Förderaktion „Miteinander gestalten“ mit 4 000 Euro unterstützt.

'Generationen gestalten gemeinsam - das ist Zukunft' heißt ein Projekt des Sozialzentrums Bode, das zum regelmäßigen Austausch von Wissen und Erfahrungen einlädt. Dabei lernen die Jungen von den Alten und umgekehrt. Das dreijährige Projekt wendet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche in sozialen Schwierigkeiten und fördert sie in ihren Stärken und Fähigkeiten.  Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt der Kinder- und Jugendhilfe mit 190.000 Euro.

'Generationen gestalten gemeinsam - das ist Zukunft' heißt ein Projekt des Sozialzentrums Bode, das zum regelmäßigen Austausch von Wissen und Erfahrungen einlädt. Dabei lernen die Jungen von den Alten und umgekehrt. Das dreijährige Projekt wendet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche in sozialen Schwierigkeiten und fördert sie in ihren Stärken und Fähigkeiten. Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt der Kinder- und Jugendhilfe mit 190.000 Euro.

Es fährt von Stadt zu Stadt und macht in Fußgängerzonen und auf Plätzen unter freiem Himmel Halt: Das HÖRMobil vom Deutschen Schwerhörigen Bund e.V. ist jeden Sommer bundesweit auf Tour, um zehntausende Interessierte über den Umgang mit Schwerhörigkeit zu informieren und beraten.   Die Aktion Mensch bezuschusst die Beratung und Schulung im Rahmen der bundesweiten DSB-HÖRMobil mit 250.000 Euro.

Es fährt von Stadt zu Stadt und macht in Fußgängerzonen und auf Plätzen unter freiem Himmel Halt: Das HÖRMobil vom Deutschen Schwerhörigen Bund e.V. ist jeden Sommer bundesweit auf Tour, um zehntausende Interessierte über den Umgang mit Schwerhörigkeit zu informieren und beraten. Die Aktion Mensch bezuschusst die Beratung und Schulung im Rahmen der bundesweiten DSB-HÖRMobil mit 250.000 Euro.

Malern, Lackieren oder Bodenbeläge verlegen – so wird er aussehen, der Arbeitsalltag der sieben Mitarbeiter im neuen Integrationsbetrieb des Sozialunternehmens Die Zieglerschen in Wilhelmsdorf. Mit dem Aufbau des Bereichs ‚Malerei' erweitert der Verein seine Angebote und wird darin Menschen mit Behinderung beschäftigen, die am ersten Arbeitsmarkt kaum Chancen auf eine Festanstellung haben. Der Integrationsbetrieb ‚Malerei' in Wilhelmsdorf wird von der Aktion Mensch mit 180.000 Euro…

Malern, Lackieren oder Bodenbeläge verlegen – so wird er aussehen, der Arbeitsalltag der sieben Mitarbeiter im neuen Integrationsbetrieb des Sozialunternehmens Die Zieglerschen in Wilhelmsdorf. Mit dem Aufbau des Bereichs ‚Malerei' erweitert der Verein seine Angebote und wird darin Menschen mit Behinderung beschäftigen, die am ersten Arbeitsmarkt kaum Chancen auf eine Festanstellung haben. Der Integrationsbetrieb ‚Malerei' in Wilhelmsdorf wird von der Aktion Mensch mit 180.000 Euro…

Projekt Stiftung Leuchtfeuer:   Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, belastet das immer die gesamte Familie. Insbesondere die Kinder leiden unter den Stimmungsschwankungen und geben oft sich selbst die Schuld an den Veränderungen innerhalb der Familie. Hilfe und ganz konkrete Unterstützung in dieser Krisensituation bietet das Kölner Netz|Werk für Kinder aus psychisch belasteten Familien.

Projekt Stiftung Leuchtfeuer: Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, belastet das immer die gesamte Familie. Insbesondere die Kinder leiden unter den Stimmungsschwankungen und geben oft sich selbst die Schuld an den Veränderungen innerhalb der Familie. Hilfe und ganz konkrete Unterstützung in dieser Krisensituation bietet das Kölner Netz|Werk für Kinder aus psychisch belasteten Familien.

Einen Schulabschluss schaffen. Arbeiten können. In einer eigenen Wohnung leben. Drei ganz normale Wünsche, die für viele Menschen mit Behinderung unerreichbar scheinen. Diese Wünsche real werden zu lassen ist Leitgedanke der Stiftung Pfennigparade mit ihren 13 Tochtergesellschaften und Projekten. Eine davon ist die heilpädagogische Tagesstätte der Münchener Ernst-Barlach-Schulen GmbH.  Die Aktion Mensch hat die Einrichtung mit einem Kleinbus im Wert von 37.000 Euro unterstützt.

Einen Schulabschluss schaffen. Arbeiten können. In einer eigenen Wohnung leben. Drei ganz normale Wünsche, die für viele Menschen mit Behinderung unerreichbar scheinen. Diese Wünsche real werden zu lassen ist Leitgedanke der Stiftung Pfennigparade mit ihren 13 Tochtergesellschaften und Projekten. Eine davon ist die heilpädagogische Tagesstätte der Münchener Ernst-Barlach-Schulen GmbH. Die Aktion Mensch hat die Einrichtung mit einem Kleinbus im Wert von 37.000 Euro unterstützt.

„Reden wir miteinander.“ Mit dieser Aufforderung wendet sich die Marli-Beratungsstelle gezielt an Menschen mit Behinderung und deren Angehörige, die individuelle Unterstützung in bestimmten Lebensphasen benötigen. Seit sieben Jahren berät und informiert die Einrichtung in Fragen zu Sozialleistungen, Pflegeangeboten oder rechtlichen Vorgängen, und unterstützt ihre Klienten auch in persönlichen Lebenskrisen. Die Aktion Mensch unterstützt die Beratungsstelle mit 34.200 Euro.

„Reden wir miteinander.“ Mit dieser Aufforderung wendet sich die Marli-Beratungsstelle gezielt an Menschen mit Behinderung und deren Angehörige, die individuelle Unterstützung in bestimmten Lebensphasen benötigen. Seit sieben Jahren berät und informiert die Einrichtung in Fragen zu Sozialleistungen, Pflegeangeboten oder rechtlichen Vorgängen, und unterstützt ihre Klienten auch in persönlichen Lebenskrisen. Die Aktion Mensch unterstützt die Beratungsstelle mit 34.200 Euro.

Wenn Menschen mit Behinderung zuhause von Familienangehörigen gepflegt und begleitet werden, braucht das manchmal auch Unterstützung und Entlastung von außen. Die Lebenshilfe hat deshalb in Baden Baden ein Angebot geschaffen, das Eltern und Angehörigen eine vorübergehende Auszeit von diesem oft anstrengenden Alltag eröffnet: Die KULE steht für KUrzzeitwohnen der LEbenshilfe. Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt KULE mit über 116.800 Euro.

Wenn Menschen mit Behinderung zuhause von Familienangehörigen gepflegt und begleitet werden, braucht das manchmal auch Unterstützung und Entlastung von außen. Die Lebenshilfe hat deshalb in Baden Baden ein Angebot geschaffen, das Eltern und Angehörigen eine vorübergehende Auszeit von diesem oft anstrengenden Alltag eröffnet: Die KULE steht für KUrzzeitwohnen der LEbenshilfe. Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt KULE mit über 116.800 Euro.

Theaterprojekt „Der Kirschgarten“  Anton Tschechows Theaterstück „Der Kirschgarten“ bringt im Herbst 2012 eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung auf die Bühne. Schon seit Ende 2011 trifft sich das zwölfköpfige Ensemble unter der Leitung von zwei Theaterpädagogen ein Mal wöchentlich und übt.

Theaterprojekt „Der Kirschgarten“ Anton Tschechows Theaterstück „Der Kirschgarten“ bringt im Herbst 2012 eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung auf die Bühne. Schon seit Ende 2011 trifft sich das zwölfköpfige Ensemble unter der Leitung von zwei Theaterpädagogen ein Mal wöchentlich und übt.

Mit dem bundesweiten Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' regt die Münchner Arbeitsgemeinschaft Behinderung junge Menschen zur aktiven und kreativen Beschäftigung mit dem Thema Inklusion an. Die Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung schauen sich zunächst einen Dokumentarfilm zum Thema Behinderung an und diskutieren anschließend mit einem Experten. Dann produzieren sie  einen eigenen Film.  Die Aktion Mensch fördert das Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' mit 204.000 Euro.

Mit dem bundesweiten Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' regt die Münchner Arbeitsgemeinschaft Behinderung junge Menschen zur aktiven und kreativen Beschäftigung mit dem Thema Inklusion an. Die Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung schauen sich zunächst einen Dokumentarfilm zum Thema Behinderung an und diskutieren anschließend mit einem Experten. Dann produzieren sie einen eigenen Film. Die Aktion Mensch fördert das Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' mit 204.000 Euro.

Pinterest
Search