Erkunde Zeitraum, Deutschland und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Reiterschild: Vorbild ist der Codex Manesse und diverse Grabplatten aus Deutschland aus dem Zeitraum von ca. 1300 und 1330. Er wird aus angeschrägten brettern geleimt und dann ausgeformt, wie es bei den vorliegenden funden auch der fall ist.

Reiterschild: Vorbild ist der Codex Manesse und diverse Grabplatten aus Deutschland aus dem Zeitraum von ca. 1300 und Er wird aus angeschrägten brettern geleimt und dann ausgeformt, wie es bei den vorliegenden funden auch der fall ist.

Würfel: zwei hölzerne Würfel. Wie im Mittelalter sind sie nur ca. 1 mal 1 cm gross. Die mir bekannten Funde sind zwar aus Knochen, doch sind hölzerne Würfel auch nicht unwarscheinlich. Die eingeritzten Punkte sind so angeordnet das die gegenüber liegenden seiten immer 7 ergeben.

Tempus vivit! befaßt sich mit Historischer Darstellung, Living History Reenactment und ihrer Szenen mit allen dazugehörigen Themen und Personen.

Die Streitaxt ist eine Weitere Waffe die vom einfachsten Soldaten bis zum Ritter verbreitet war. Hier eine einhändige Ausführung, was man vorallem bei Reitern in Verbindung mit einem Schild sieht.

Die Streitaxt ist eine Weitere Waffe die vom einfachsten Soldaten bis zum Ritter verbreitet war. Hier eine einhändige Ausführung, was man vorallem bei Reitern in Verbindung mit einem Schild sieht.

Portable viking bed - excellent for weekend events when I am alone.

Portable viking bed - excellent for weekend events when I am alone.

Die in mancher Hinsicht wichtigste Waffe des Ritters ist die Lanze mit einem seidenen Wimpel drann, dieser musste um 1320 auch noch nicht mit einem Wappen darauf sein. Auch hier ergibt sich wieder die Frage ob auch ein Knappe so etwas führen durfte, aber es kann zumindest davon ausgegangen werden das er seines Herren Wimpel hin und wieder mit sich führte, wenn auch nicht unbeding in der Schlacht.

Die in mancher Hinsicht wichtigste Waffe des Ritters ist die Lanze mit einem seidenen Wimpel drann, dieser musste um 1320 auch noch nicht mit einem Wappen darauf sein. Auch hier ergibt sich wieder die Frage ob auch ein Knappe so etwas führen durfte, aber es kann zumindest davon ausgegangen werden das er seines Herren Wimpel hin und wieder mit sich führte, wenn auch nicht unbeding in der Schlacht.

kästchen: kleine Seitenstollentruhe die in den Sekundärquellen auch Six-board Chest genannt werden. Etwa 25cm hoch, 40cm lang und 15cm tief, also nicht sehr gross. Die rekonstruktion wird bald durch eine Authentichere ersetzt.

kästchen: kleine Seitenstollentruhe die in den Sekundärquellen auch Six-board Chest genannt werden. Etwa hoch, lang und tief, also nicht sehr gross. Die rekonstruktion wird bald durch eine Authentichere ersetzt.

Hier eine Coif, welche als eigenständiger Kopfschutz aber auch in Verbindung mit einem Helm getragen wurde.

Hier eine Coif, welche als eigenständiger Kopfschutz aber auch in Verbindung mit einem Helm getragen wurde.

Lederbeutel nach funden aus Schleswig

Lederbeutel nach funden aus Schleswig

Wachstafel: Wachstafel mit Griffel und Beutel, mit geschwärztem Bienenwachs gefüllt, aus Buchenholz. Griffel aus Holz, wird durch einen Authenticheren erstetzt. Gefertigt von http://www.der-roemer-shop.de/ .

Wachstafel: Wachstafel mit Griffel und Beutel, mit geschwärztem Bienenwachs gefüllt, aus Buchenholz. Griffel aus Holz, wird durch einen Authenticheren erstetzt. Gefertigt von http://www.der-roemer-shop.de/ .

Pinterest
Suchen