Explore Graz and more!

Explore related topics

Filiale Nr. 94, Kärntner Straße 141: repräsentative Großfiliale in der stark befahrenen Ausfallsstraße.

Filiale Nr. 94, Kärntner Straße 141: repräsentative Großfiliale in der stark befahrenen Ausfallsstraße.

Filiale Nr. 119, Kapellenstraße 1: die mächtige Nachfolgerin von Filiale Nr 46, mitten im Siedlungsgebiet - die Nachfrage ist offenbar weiterhin gegeben.

Filiale Nr. 119, Kapellenstraße 1: die mächtige Nachfolgerin von Filiale Nr 46, mitten im Siedlungsgebiet - die Nachfrage ist offenbar weiterhin gegeben.

Filiale Nr. 25, Wiener Straße 234: auf diesem Foto (schon etwas her) fehlt bereits ein Buchstabe, mittlerweile ist BILLA hier - wo ganz früher das Lichtspielhaus Gösting war - auch schon Geschichte ...

Filiale Nr. 25, Wiener Straße 234: auf diesem Foto (schon etwas her) fehlt bereits ein Buchstabe, mittlerweile ist BILLA hier - wo ganz früher das Lichtspielhaus Gösting war - auch schon Geschichte ...

Filiale Nr. 57, Alte Poststraße 131/Ecke Daungasse: schön erkennbar noch die alte, typische Eingangstüre mit dem charakterischen Griff

Filiale Nr. 57, Alte Poststraße 131/Ecke Daungasse: schön erkennbar noch die alte, typische Eingangstüre mit dem charakterischen Griff

Filiale Nr. 46, Triester Straße 60: direkt im Gemeindebau, von außen kaum noch erkennbar.

Filiale Nr. 46, Triester Straße 60: direkt im Gemeindebau, von außen kaum noch erkennbar.

Filiale Nr. 69, Hackhergasse 46/am Fröbelpark: mittlerweile entsteht hier ein Wohnhaus, früher aber machte der Grazer Elektronik-Pionier Dahms hier seine ersten geschäftlichen Schritte. Auch zugegen: die Konditorei Grabner

Filiale Nr. 69, Hackhergasse 46/am Fröbelpark: mittlerweile entsteht hier ein Wohnhaus, früher aber machte der Grazer Elektronik-Pionier Dahms hier seine ersten geschäftlichen Schritte. Auch zugegen: die Konditorei Grabner

Filiale Nr. 118, Burenstraße 85: Wetten, dass auch der Grazer Altbürgermeister Stingl früher dort, bei der Endstation der Straßenbahnlinie 7, einkaufte?

Filiale Nr. 118, Burenstraße 85: Wetten, dass auch der Grazer Altbürgermeister Stingl früher dort, bei der Endstation der Straßenbahnlinie 7, einkaufte?

Heinrichstraße 6: Das waren noch Zeiten, als es den Meinl noch gab - hier zum Beispiel. Längst heißt es hier: BI Parfumerie!

Heinrichstraße 6: Das waren noch Zeiten, als es den Meinl noch gab - hier zum Beispiel. Längst heißt es hier: BI Parfumerie!

Wickenburggasse 1/Ecke Jahngasse: Da, wo wir früher unsere Schulsachen kauften, eines von vielen Papiergeschäften.

Wickenburggasse 1/Ecke Jahngasse: Da, wo wir früher unsere Schulsachen kauften, eines von vielen Papiergeschäften.

Filiale Nr. 102, Schrödingerstraße 4b: hohe Häuser der Mariensiedlung riefen einst nach dem typischen Flachbau eines Supermarktes (den damals niemand noch so nannte).

Filiale Nr. 102, Schrödingerstraße 4b: hohe Häuser der Mariensiedlung riefen einst nach dem typischen Flachbau eines Supermarktes (den damals niemand noch so nannte).

Filiale Nr. 83, Wachtelgasse 22: mitten im Wohngebiet, einst höchst florierendes Geschäftslokal, mittlerweile ist eine Tanzschule in dessen Fußstapfen getreten.

Filiale Nr. 83, Wachtelgasse 22: mitten im Wohngebiet, einst höchst florierendes Geschäftslokal, mittlerweile ist eine Tanzschule in dessen Fußstapfen getreten.

Filiale Nr. 4, Andritzer Reichsstraße 56: Wetten, dass sich nicht mehr viele daran erinnern?

Filiale Nr. 4, Andritzer Reichsstraße 56: Wetten, dass sich nicht mehr viele daran erinnern?

Filiale Nr. 95, Wiener Straße 210: ob sie die schlichte Vorgängerin der - wenige Meter daneben befindlichen - Filiale Nr. 25 war?

Filiale Nr. 95, Wiener Straße 210: ob sie die schlichte Vorgängerin der - wenige Meter daneben befindlichen - Filiale Nr. 25 war?

Das damalige Erfolgsmodell aus der Mariensiedlung 1:1 in der Augasse 114a.

Das damalige Erfolgsmodell aus der Mariensiedlung in der Augasse

Filiale Nr. 73, Alte Poststraße 85: in seiner schlichten Großmarkt-Eleganz bis heute unverändert, aber Lebensmittel werden unter einem anderen Namen verkauft.

Filiale Nr. 73, Alte Poststraße 85: in seiner schlichten Großmarkt-Eleganz bis heute unverändert, aber Lebensmittel werden unter einem anderen Namen verkauft.

Filiale Nr. 136, Grevenberggasse 34: gut versteckt, zentral gelegen, aber längst verlassen im Wetzelsdorfer Siedlungsgebiet

Filiale Nr. 136, Grevenberggasse 34: gut versteckt, zentral gelegen, aber längst verlassen im Wetzelsdorfer Siedlungsgebiet

Pinterest
Search