Explore Link, Saints, and more!

Der seitliche Blick auf Saint-Aubin-Sur-Mer zeigt die Tiefe des Straßensystems. Der Innenbereich des Viertels links im Bild wurde bewusst frei gehalten. Hier lassen sich bei anderer Anordnung der frei platzierbaren Häuser noch weitere Spieloptionen und völlig neue architektonische Situationen gestalten.

Der seitliche Blick auf Saint-Aubin-Sur-Mer zeigt die Tiefe des Straßensystems. Der Innenbereich des Viertels links im Bild wurde bewusst frei gehalten. Hier lassen sich bei anderer Anordnung der frei platzierbaren Häuser noch weitere Spieloptionen und völlig neue architektonische Situationen gestalten.

British troops from the 3rd Division, 27th Armoured Brigade and elements of 79th Armoured Division and 1st Special Service Brigade landed on Sword Beach which ran from Ouistreham to Saint-Aubin-sur-Mer. Compared to the other D-Day beaches it was lightly defended and by noon the attackers had succeeded in linking up with airborne troops who had seized bridges over the River Orne and the Caen Canal

British troops in landing craft approach Sword Beach near Ouistreham, 6 June 1944

Wie man der Seitenansicht entnehmen kann, nimmt der städtische Part flächenmäßig den größten Anteil am Gesamtraum der Dioramenplatte. Ganz links sichtbar: das Schloss "Le Chateau Tailleville" und halb rechts dahinter der Regelbau 272 der Marineküstenbatterie.

Wie man der Seitenansicht entnehmen kann, nimmt der städtische Part flächenmäßig den größten Anteil am Gesamtraum der Dioramenplatte. Ganz links sichtbar: das Schloss "Le Chateau Tailleville" und halb rechts dahinter der Regelbau 272 der Marineküstenbatterie.

Die Wege durch die Bocage sind eng und verschlungen. Der Tiger-Panzer schafft es mit Mühe. Links im Bild weitere Reserven an Goliath-Kampfmitteln des Spielers der deutschen Seite.

Die Wege durch die Bocage sind eng und verschlungen. Der Tiger-Panzer schafft es mit Mühe. Links im Bild weitere Reserven an Goliath-Kampfmitteln des Spielers der deutschen Seite.

Hier Schloss "Le Chateau Tailleville" und die verschlungenen Pfade durch die Bocage-Landschaft im hinteren Teil der Dioramenplatte. Auch hier wurde Wert auf eine nicht-rechtwinklige sondern geschwungene und harmonische Linienführung gelegt. Links zu erkennen ist der Sperrbereich vor dem Regelbau 272, der durch Minenfelder und Stacheldraht-Hindernisse gesichert ist. Der Bach zieht sich quer durch die gesamte Bocage-Landschaft und birgt dank Plastis Einfallsreichtum so einiges an optischen…

Hier Schloss "Le Chateau Tailleville" und die verschlungenen Pfade durch die Bocage-Landschaft im hinteren Teil der Dioramenplatte. Auch hier wurde Wert auf eine nicht-rechtwinklige sondern geschwungene und harmonische Linienführung gelegt. Links zu erkennen ist der Sperrbereich vor dem Regelbau 272, der durch Minenfelder und Stacheldraht-Hindernisse gesichert ist. Der Bach zieht sich quer durch die gesamte Bocage-Landschaft und birgt dank Plastis Einfallsreichtum so einiges an optischen…

Lange Sichtachsen sind auf der Dioramenplatte strengstens verpönt. Einzig an den Plattengrenzen sind aus Gründen der Austauschbarkeit Straßen als Schnittstellen angebracht, was - wie man hier sieht - zu einer längeren Sichtachse führt. Im Spiel in Gelnhausen konnte jedoch keine der Spielparteien die quer zur Spielrichtung verlaufenden Sichtachsen an den Schnittstellen nutzen. Von links kommend hier die "Rue Des Bains", die sich rechts fortsetzt und weiter hinten in Bildmitte die "Rue…

Lange Sichtachsen sind auf der Dioramenplatte strengstens verpönt. Einzig an den Plattengrenzen sind aus Gründen der Austauschbarkeit Straßen als Schnittstellen angebracht, was - wie man hier sieht - zu einer längeren Sichtachse führt. Im Spiel in Gelnhausen konnte jedoch keine der Spielparteien die quer zur Spielrichtung verlaufenden Sichtachsen an den Schnittstellen nutzen. Von links kommend hier die "Rue Des Bains", die sich rechts fortsetzt und weiter hinten in Bildmitte die "Rue…

Infanteria de marina España 1973

Infanteria de marina España 1973

American soldier killed by German snipers on the balcony of a house in Leipzig on April 18, 1945. Photo by Robert Capa

An American soldier killed during a house to house fight against German troops, Germany, 1945 by Robert Capa.

Documenting D-Day... Capa was embedded with Allied troops in Europe during World War II. As a Hungarian national, he was the only 'enemy alien' granted this access, Hungary being an Axis power.

Robert Capa at 100: The war photographer’s legacy

Documenting D-Day... Capa was embedded with Allied troops in Europe during World War II. As a Hungarian national, he was the only 'enemy alien' granted this access, Hungary being an Axis power.

Medical transport craft for men wounded in the first wave of American troops landing on D-Day off Omaha Beach Normandy 1944 [651 x 700]

6 june Omaha Beach: US Coast Guard crew take care of a wounded soldier (Photo Robert Capa).

Pinterest
Search