Erkunde Kleine Schwestern, Selbst und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

Heilung geschieht immer von innen heraus. Kein Medikament, kein Arzt kein Therapeut, keine Therapie wird Dir helfen, wenn Du nicht bereit bist, zur Quelle zu gehen. Zur Quelle des Leids und zur Quelle der Heilung, zur Liebe. Die Liebe zu Dir selbst und die allumfassende Liebe des Universums. Viele können Dir den Weg zeigen. Gehen kannst nur Du ihn. Aber sobald Du Dich dazu entschlossen hast, wirst Du überall helfende Hände und Herzen antreffen. Mach den ersten Schritt. Jetzt.

Heilung geschieht immer von innen heraus. Kein Medikament, kein Arzt kein Therapeut, keine Therapie wird Dir helfen, wenn Du nicht bereit bist, zur Quelle zu gehen. Zur Quelle des Leids und zur Quelle der Heilung, zur Liebe. Die Liebe zu Dir selbst und die allumfassende Liebe des Universums. Viele können Dir den Weg zeigen. Gehen kannst nur Du ihn. Aber sobald Du Dich dazu entschlossen hast, wirst Du überall helfende Hände und Herzen antreffen. Mach den ersten Schritt. Jetzt.

Die tiefe Freude am Leben zum Ausdruck bringen. Was aber ist, wenn Dir gar nicht nach Lachen zumute ist? Ziehe beide Mundwinkel nach oben. Spüre, wie sich die Energie in Dir verändert, wie Du Dich augenblicklich etwas entspannst. Lächle regelmäßig: anfangs 3 x tgl., 3 Tage lang für 3 Sek. Lächle danach öfter, lächle länger. Lächle z. B. jedes Mal, wenn Du auf der Toilette sitzt. Siehst Du, jetzt musstest Du auch lächeln. :) Sieh einfach, was das Lächeln mit Dir macht. Du hast nichts zu…

Die tiefe Freude am Leben zum Ausdruck bringen. Was aber ist, wenn Dir gar nicht nach Lachen zumute ist? Ziehe beide Mundwinkel nach oben. Spüre, wie sich die Energie in Dir verändert, wie Du Dich augenblicklich etwas entspannst. Lächle regelmäßig: anfangs 3 x tgl., 3 Tage lang für 3 Sek. Lächle danach öfter, lächle länger. Lächle z. B. jedes Mal, wenn Du auf der Toilette sitzt. Siehst Du, jetzt musstest Du auch lächeln. :) Sieh einfach, was das Lächeln mit Dir macht. Du hast nichts zu…

Durchwachsen. Eigentlich ein Wort, das direkt negative Konnotationen weckt. „Wie geht es Dir?“ „Durchwachsen!“ Aber schau doch mal genau hin! Wie entwickelst Du Dich weiter? Genau - durch wachsen! Ist der Wachstumsprozess angenehm oder schmerzfrei? Nicht wirklich. Aber er lohnt sich. Also, wann immer Du als Antwort „Durchwachsen!“ sagst, sei dankbar, dass sich Dir gerade wieder eine Gelegenheit zum Wachstum bietet.

Durchwachsen. Eigentlich ein Wort, das direkt negative Konnotationen weckt. „Wie geht es Dir?“ „Durchwachsen!“ Aber schau doch mal genau hin! Wie entwickelst Du Dich weiter? Genau - durch wachsen! Ist der Wachstumsprozess angenehm oder schmerzfrei? Nicht wirklich. Aber er lohnt sich. Also, wann immer Du als Antwort „Durchwachsen!“ sagst, sei dankbar, dass sich Dir gerade wieder eine Gelegenheit zum Wachstum bietet.

Selbst. Selbstzweifel. Selbstsorge. Selbstredend. Selbstwert. Selbstachtung. Selbstliebe. Selbstbewusst. Selbstverständlich.

Selbst. Selbstzweifel. Selbstsorge. Selbstredend. Selbstwert. Selbstachtung. Selbstliebe. Selbstbewusst. Selbstverständlich.

Was ist sicher? Dass die Sonne jeden Morgen aufs Neue aufgeht. Dass Du geliebt wirst. Dass die Sterne am Firmament stehen. Dass Du geliebt wirst. Dass Gott die Fäden in der Hand hat und alles zu unserem Besten arrangiert. Dass Du geliebt wirst. Dass Du immer und jederzeit Dein Bestes tust. Dass Du geliebt wirst. Dass Du Fehler machst. Dass Du geliebt wirst. Dass Du dadurch lernst.  Du wirst geliebt.  Mögest Du all das nie vergessen, das wünsche ich Dir.

Was ist sicher? Dass die Sonne jeden Morgen aufs Neue aufgeht. Dass Du geliebt wirst. Dass die Sterne am Firmament stehen. Dass Du geliebt wirst. Dass Gott die Fäden in der Hand hat und alles zu unserem Besten arrangiert. Dass Du geliebt wirst. Dass Du immer und jederzeit Dein Bestes tust. Dass Du geliebt wirst. Dass Du Fehler machst. Dass Du geliebt wirst. Dass Du dadurch lernst. Du wirst geliebt. Mögest Du all das nie vergessen, das wünsche ich Dir.

Heimat. Geborgenheit. Sicherheit. Liebe. Was ist, wenn Du Dich weder geborgen, sicher noch geliebt fühlst? Hast Du dann keine Heimat Oder solltest Du Dich fragen, was Dich geborgen, sicher und geliebt fühlen lässt? Denn Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Wenn Du Dich in Dir selber geborgen, sicher und geliebt fühlst, wirst Du nie Deiner Heimat beraubt werden können.

Heimat. Geborgenheit. Sicherheit. Liebe. Was ist, wenn Du Dich weder geborgen, sicher noch geliebt fühlst? Hast Du dann keine Heimat Oder solltest Du Dich fragen, was Dich geborgen, sicher und geliebt fühlen lässt? Denn Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Wenn Du Dich in Dir selber geborgen, sicher und geliebt fühlst, wirst Du nie Deiner Heimat beraubt werden können.

Strahlen. Wann hast Du das letzte Mal gestrahlt? Strahlst Du überhaupt noch? Was bringt Dich zum Strahlen? Deine Augen. Deine Seele. Warum musst Du so lange darüber nachdenken? Und was kannst Du tun, damit Du das Strahlen in Dir zu neuem Leben erwecken kannst?

Strahlen. Wann hast Du das letzte Mal gestrahlt? Strahlst Du überhaupt noch? Was bringt Dich zum Strahlen? Deine Augen. Deine Seele. Warum musst Du so lange darüber nachdenken? Und was kannst Du tun, damit Du das Strahlen in Dir zu neuem Leben erwecken kannst?

Farbe. Farbe ist Energie. Farbe kann für Harmonie sorgen. Farbe kann heilen. Farbe kann die Stimmung verbessern. Farbe kann die Konzentration fördern. Wie kann sie Dir helfen?

Farbe. Farbe ist Energie. Farbe kann für Harmonie sorgen. Farbe kann heilen. Farbe kann die Stimmung verbessern. Farbe kann die Konzentration fördern. Wie kann sie Dir helfen?

Engel. Von Engeln kann man halten, was man will. Da sind sie trotzdem. Und helfen tun sie auch. Wenn man sie lässt. Denn sie tun nichts ungefragt, bzw. ungebeten. Sie helfen gerne, aber sie müssen wirklich drum gebeten werden. Und genau das vergessen wir meistens – dieses Um-Hilfe-Bitten. Oder wir tun es einfach nicht, denn „wir können ja alles alleine“. Ja, klar. Selbst, wenn es stimmen würde, warum sollten wir alles alleine tun wollen? Mit Hilfe geht doch alles viel einfacher.

Engel. Von Engeln kann man halten, was man will. Da sind sie trotzdem. Und helfen tun sie auch. Wenn man sie lässt. Denn sie tun nichts ungefragt, bzw. ungebeten. Sie helfen gerne, aber sie müssen wirklich drum gebeten werden. Und genau das vergessen wir meistens – dieses Um-Hilfe-Bitten. Oder wir tun es einfach nicht, denn „wir können ja alles alleine“. Ja, klar. Selbst, wenn es stimmen würde, warum sollten wir alles alleine tun wollen? Mit Hilfe geht doch alles viel einfacher.

Jetzt. Und schon vorbei. Jetzt. Was tust Du? Jetzt? Jeder einzelne Augenblick des Lebens ist ein einmaliges Geschenk. Wie gehst Du mit diesem Geschenk um? Erlebst Du es bewusst und freudig? Oder verplant und freudlos?

Jetzt. Und schon vorbei. Jetzt. Was tust Du? Jetzt? Jeder einzelne Augenblick des Lebens ist ein einmaliges Geschenk. Wie gehst Du mit diesem Geschenk um? Erlebst Du es bewusst und freudig? Oder verplant und freudlos?

Pinterest
Suchen