Erkunde Literatur, Auktion und noch mehr!

Verwandte Themen durchstöbern

14 Figur, "biiga" Mossi, Burkina Faso H 34 cm.   Provenienz: Emil Storrer, Zürich  biiga (Kind) genannte Figur, die als Fruchtbarkeitspuppe, Spielzeug und Schutzobjekt verwendet wurde.  Weiterführende Literatur: Roy, Christopher (1987). Art of the Upper Volta Rivers. Meudon: Alain and Françoise Chaffin.

14 Figur, "biiga" Mossi, Burkina Faso H 34 cm. Provenienz: Emil Storrer, Zürich biiga (Kind) genannte Figur, die als Fruchtbarkeitspuppe, Spielzeug und Schutzobjekt verwendet wurde. Weiterführende Literatur: Roy, Christopher (1987). Art of the Upper Volta Rivers. Meudon: Alain and Françoise Chaffin.

33 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 28,5 cm.   Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich.  Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

33 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 28,5 cm. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich. Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

4 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 23 cm.   Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich.  Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

4 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 23 cm. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich. Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

36 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 22,5 cm   Ibeji genannte Zwillingsfiguren aus der Gegend von Ogbomosho im Bundesstaat Oyo.  Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

36 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 22,5 cm Ibeji genannte Zwillingsfiguren aus der Gegend von Ogbomosho im Bundesstaat Oyo. Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

46 Figur, "nkisi nkondi" Kongo, DR Kongo H 40,5 cm.   Provenienz: - Französische Privatsammlung, Paris. - Sens-Enchères, Montreuil, 2005.  Eine schriftliche Echtheits-Bestätigung von Raoul Lehuard (2004) wird dem Käufer ausgehändigt.  Das Kongo-Reich, in der heutigen Republik Kongo und Angola, wird schon in den ersten portugiesischen Reiseberichten des 15. Jh. als eine Gruppierung von Völkern beschrieben, die der zentralen, spirituellen Autorität eines Monarchen (ntotila) unterstand.

46 Figur, "nkisi nkondi" Kongo, DR Kongo H 40,5 cm. Provenienz: - Französische Privatsammlung, Paris. - Sens-Enchères, Montreuil, 2005. Eine schriftliche Echtheits-Bestätigung von Raoul Lehuard (2004) wird dem Käufer ausgehändigt. Das Kongo-Reich, in der heutigen Republik Kongo und Angola, wird schon in den ersten portugiesischen Reiseberichten des 15. Jh. als eine Gruppierung von Völkern beschrieben, die der zentralen, spirituellen Autorität eines Monarchen (ntotila) unterstand.

37 Figurenpaar, "ibeji" Yoruba, Nigeria (Ogbomosho) H 26,5 cm und 27,5 cm.   Provenienz: - Galerie African Curios, Johannesburg. - Südafrikanische Privatsammlung  Ausgestellt: Museum der Völker, Schwaz (2016)  Ibeji genannte Zwillingsfiguren aus der Gegend von Ogbomosho im Bundesstaat Oyo.

37 Figurenpaar, "ibeji" Yoruba, Nigeria (Ogbomosho) H 26,5 cm und 27,5 cm. Provenienz: - Galerie African Curios, Johannesburg. - Südafrikanische Privatsammlung Ausgestellt: Museum der Völker, Schwaz (2016) Ibeji genannte Zwillingsfiguren aus der Gegend von Ogbomosho im Bundesstaat Oyo.

3 Art ancestral du Gabon dans les Collections du Musée Barbier-Mueller H 30 cm. B 23 cm.   Louis Perrois  Genève: Musée Barbier-Mueller (1985). ISBN: 2-88104-011-x  In association with the Dallas Museum of Fine Art and the L.A. County Museum of Art.  French text 238 pages, 72 illustrations and 39 full-page color plates. Hardcover

3 Art ancestral du Gabon dans les Collections du Musée Barbier-Mueller H 30 cm. B 23 cm. Louis Perrois Genève: Musée Barbier-Mueller (1985). ISBN: 2-88104-011-x In association with the Dallas Museum of Fine Art and the L.A. County Museum of Art. French text 238 pages, 72 illustrations and 39 full-page color plates. Hardcover

27 Orakelbrett, "opon-ifa " Yoruba, Nigeria Ø 29 cm.   Provenienz: - Christian Saxer, Azmoos. - Arnold Bamert, Solothurn (1904-2006).  Im ganzen Yoruba-Gebiet sind Orakel-Befragungen bei und durch ifa-Priester eine wichtige Institution. Hilfesuchende wenden sich an den Geistlichen mit der Bitte um Rat in persönlichen oder übergeordneten Angelegenheiten.

27 Orakelbrett, "opon-ifa " Yoruba, Nigeria Ø 29 cm. Provenienz: - Christian Saxer, Azmoos. - Arnold Bamert, Solothurn (1904-2006). Im ganzen Yoruba-Gebiet sind Orakel-Befragungen bei und durch ifa-Priester eine wichtige Institution. Hilfesuchende wenden sich an den Geistlichen mit der Bitte um Rat in persönlichen oder übergeordneten Angelegenheiten.

19 Figur, "bochio" Fon, Benin H 27 cm.   Provenienz: Nachlass René in der Wildi, Zürich.  bochio-Schutzfiguren wie diese sind Verkörperungen von Geistwesen. Sie wurden rituell von Priestern besprochen und beopfert, wodurch sie die Macht erhalten sollten, bestimmte, an sie gerichtete Aufträge zu erfüllen. Sie beschützen so z.B. die Gemeinschaft vor ungewünschten Geistern oder Individuen vor drohendem Unheil.

19 Figur, "bochio" Fon, Benin H 27 cm. Provenienz: Nachlass René in der Wildi, Zürich. bochio-Schutzfiguren wie diese sind Verkörperungen von Geistwesen. Sie wurden rituell von Priestern besprochen und beopfert, wodurch sie die Macht erhalten sollten, bestimmte, an sie gerichtete Aufträge zu erfüllen. Sie beschützen so z.B. die Gemeinschaft vor ungewünschten Geistern oder Individuen vor drohendem Unheil.

31 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 25 cm.   Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich.  Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

31 Figur, "ibeji" Yoruba, Nigeria H 25 cm. Provenienz: Schweizer Privatsammlung, Zürich. Über Zwillinge wurde schon immer gerätselt: Vergöttert oder verteufelt, in Legenden und Mythen, ja sogar in der Astrologie finden wir die Paare als Ausdruck der Faszination, die von ihnen ausgeht. So auch bei den Yoruba im Südwesten Nigerias, welche nachweislich die weltweit höchste Zwillingsgeburtenrate für sich beanspruchen können.

Pinterest
Suchen