Da Paranüsse als sehr selenhaltig gelten, sofern sie auf selenhaltigem Boden gewachsen sind, werden sie insbesondere von Veganern, Vegetariern und Flexitariern gern gegessen, um den Selenhaushalt abzudecken. Mischköstler haben weniger ein Selenproblem, da dem Tierfutter Selen zugegeben wird und man über das Fleisch etwas Selen aufnimmt. Isst man aber kein Fleisch, benötigt man Alternativen wie Paranüsse oder z.B. Steinpilze. Mehr zur natürlichen Selenquelle im Blogbeitrag. Ayurveda, Health, Fitness, Healthy Life, Fitness Rezepte, Rezepte, Vegane Rezepte, Salud, Vegan