Erkunde Betrogen, Geschlagen und noch mehr!

Glauben Sie denn, Gott sieht nicht, was Sie durchmachen?

Menschen werden getreten und ausgelacht und betrogen und bestohlen. Meinen Sie, Gott sieht nicht, was man Ihnen antut? Jesus ist getreten und ausgelacht und betrogen und bestohlen und geschlagen wor...

Der große dämonische Zeitdiebstahl – Gigantisch viel Zeit stiehlt uns der Teufel mit jeder Minute, die wir in Angst, Sorgen oder Zweifel verbringen. Jede Minute, die wir mit Schuldgefühlen, Selbstverurteilung und Unsicherheit verbringen, stiehlt uns herrliche Lebenszeit voller Freude. So frißt uns der Teufel Zeit von unserem Leben und verwüstet all das Schöne, was Gott für uns im Überfluß anbietet.

Der Teufel stiehlt uns Zeit, indem er uns beispielsweise mit Drogen, Pornografie, Sex-Sucht oder Habgier auf völlig falsche Wege verführt.

Wir werden in dieser Welt niemals so vollkommen in unserem Denken und Handeln werden, daß wir keinerlei Sünde mehr begehen. Dafür sorgen schon Teufel und Dämonen, die in dieser Welt noch übelst rumwurschteln und uns mit Verführungen bombardieren  • Jesus kam, weil wir es nicht schaffen, vor Gott durch eigene Werke perfekt und heilig zu werden. Wir brauchen einen Retter

Wir werden in dieser Welt niemals so vollkommen in unserem Denken und Handeln werden, daß wir keinerlei Sünde mehr begehen. Dafür sorgen schon Teufel und Dämonen, die in dieser Welt noch übelst rumwurschteln und uns mit Verführungen bombardieren

Der Sturm ist vorbei

Keiner mag wissen, was Sie durchgemacht haben. Keiner war da, als Sie weinten und verzweifelten. Da hat keiner angerufen, als Sie so gerne mit jemandem geredet hätten. Und keiner hat Sie getröstet, al...

Viel zu viele Menschen verwechseln organisierte Religion mit Glaube an Jesus. Viel zu viele Menschen schauen auf die Verbrechen organisierter Religion, verwechseln Religion mit Glaube und lassen sich dadurch von Jesus, ihrem potentiellen Retter vor der Hölle, fernhalten. Ein Jesus, dessen Tod organisierte Religion vehement forderte. Die Kirchenführer wollten Jesus tot sehen. Die Kirchenführer wollten auch Lazarus umbringen.

Viel zu viele Menschen verwechseln organisierte Religion mit Glaube an Jesus. Viel zu viele Menschen schauen auf die Verbrechen organisierter Religion, verwechseln Religion mit Glaube und lassen sich dadurch von Jesus, ihrem potentiellen Retter vor der Hölle, fernhalten. Ein Jesus, dessen Tod organisierte Religion vehement forderte. Die Kirchenführer wollten Jesus tot sehen. Die Kirchenführer wollten auch Lazarus umbringen.

Sie brauchen keine Engel, keine Rituale, kein Geheimwissen, keine Neuoffenbarungen, Sie brauchen nur Ihr unerschütterliches Wissen über Ihre Identität als Jesus-Schäfchen. Und für Sie gilt: „in Zeiten der Not schenkt er uns seine Hilfe mehr als genug.“ (Psalm 46:2) ❏ Sie müssen als Jesus-Schäfchen nicht mehr bangen

Sie brauchen keine Engel, keine Rituale, kein Geheimwissen, keine Neuoffenbarungen, Sie brauchen nur Ihr unerschütterliches Wissen über Ihre Identität als Jesus-Schäfchen. Und für Sie gilt: „in Zeiten der Not schenkt er uns seine Hilfe mehr als genug.“ (Psalm 46:2) ❏ Sie müssen als Jesus-Schäfchen nicht mehr bangen

Krankheiten? Markus 16,18 ist die Antwort!  Lese: http://www.gottes-wort.com/krankheiten.html

Krankheiten

Krankheiten? Ist körperliche Heilung erhältlich heutzutage? Ja, natürlich. Die Christi Botschaft war auf Heilung erbaut, d.h., Jesus “heilte alle” die zu ihm kamen

Wir nehmen Jesus ernst. Wir glauben ihm. Und Jesus warnt eindringlich vor der Hölle. Sollen wir vergessen, was Jesus uns sagt? Was meinen SIe, wer so etwas möchte? Gott, der Sie liebt und nicht an die Hölle verlieren will? Oder Teufel, der Sie abgrundtief hasst?

Neulich wurden wir kritisiert, weil wir zu deutlich vor der Hölle warnen ("Ihr Bericht über die Hölle ist echt schauderhaft. Der Stoff, aus dem die Alpträume sind. Sie muten Gott, der ja bekanntlich d...

200 WORTE AM ABEND ANDACHT – Im Erkennen Ihrer Identität als geliebte Tochter oder als geliebter Sohn finden Sie immer mehr inneren ruhigen Frieden. Und vergessen Sie dabei nicht: Es geht nicht um das, was Sie fühlen. Es geht nicht um das, was Sie sehen. Es geht um den Ausbau Ihres Glaubens. Wir glauben an die umfassende Hilfe Gottes für uns; völlig egal wie unsere Gefühle oder die äußeren Umstände sein mögen.

Gehen Sie abends im Bett nicht mit den Sorgen und Zweifeln in den Ringkampf. Denn Sie verlieren dabei nur. Stellen Sie sich in Ihren Gesprächen und Gebeten mehr und mehr in die wohltuende Nähe von Got...

Gott hat sich uns Menschen immer in Liebe und Gnade zugewandt. Lesen Sie beispielsweise mal in der Bibel über seine Geduld und Fürsorge für die Israeliten bei dem Auszug aus Ägypten… Jedesmal, wenn die Kinder Israels jammerten und murrten und an Gott, der sie aus der Sklaverei befreit hatte, zweifelten, strafte Gott sie nicht wegen ihrer Sünden oder ihres Ungehorsams, sondern er versorgte die Menschen mit allem, was sie brauchten und zeigte ihnen seine Gnade und Fürsorge.

Gott hat sich uns Menschen immer in Liebe und Gnade zugewandt. Lesen Sie beispielsweise mal in der Bibel über seine Geduld und Fürsorge für die Israeliten bei dem Auszug aus Ägypten… Jedesmal, wenn die Kinder Israels jammerten und murrten und an Gott, der sie aus der Sklaverei befreit hatte, zweifelten, strafte Gott sie nicht wegen ihrer Sünden oder ihres Ungehorsams, sondern er versorgte die Menschen mit allem, was sie brauchten und zeigte ihnen seine Gnade und Fürsorge.

Pinterest
Suchen