When autocomplete results are available use up and down arrows to review and enter to select. Touch device users, explore by touch or with swipe gestures.

Depot Automobil

Im Depot Automobil erwarten Fahrzeugfans seit 2020 Oldtimer vornehmlich aus der Wirtschaftswunderzeit. Beeindruckender Zuschauermagnet sind die großen…
More
·
130 Pins
 33w
Collection by
Der Wanderer W22 wird Anfang der 1930er Jahre als größere Ausführung des W21 vorgestellt und im Konstruktionsbüro von Ferdinand Porsche als Porsche Typ 7 entwickelt. Der Mittelklassewagen erscheint als Limousine, Cabriolet und als Tourenwagen. Unser Modell mit 6-Zylinder-4-Taktmotor kommt bei 40 PS auf 100 km/h Spitze. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_wanderer_w22_mittelklassewagen_1930erjahre #ps_speicher_depot_automobil Mercedes Benz, Limousine, Ford, Bmw, Porsche, Wander, Ferdinand, Autos, Automobile
Wanderer W22
Der Wanderer W22 wird Anfang der 1930er Jahre als größere Ausführung des W21 vorgestellt und im Konstruktionsbüro von Ferdinand Porsche als Porsche Typ 7 entwickelt. Der Mittelklassewagen erscheint als Limousine, Cabriolet und als Tourenwagen. Unser Modell mit 6-Zylinder-4-Taktmotor kommt bei 40 PS auf 100 km/h Spitze. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_wanderer_w22_mittelklassewagen_1930erjahre #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Dieser Roadster von 1908 ist ein Adler 6/12. Er wird von einem 4-Zylinder-4-Taktmotor angetrieben. Die „12“ im Namen verweist auf die 12 PS Leistung. Das Modell ist als sportlicher Mittelklassewagen für „Herrenfahrer“ gedacht. Heute ist die Marke "Adler" aus Frankfurt teilweise unbekannt. Vor dem Ersten Weltkrieg hingegen stammte nahezu jedes fünfte Vierrad von diesem Hersteller. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil_adler_6-12 #ps_speicher_mittelklassewagen_roadster Frankfurt, Marke, World War One, Vehicles, Top Hats
Adler 6/12
Dieser Roadster von 1908 ist ein Adler 6/12. Er wird von einem 4-Zylinder-4-Taktmotor angetrieben. Die „12“ im Namen verweist auf die 12 PS Leistung. Das Modell ist als sportlicher Mittelklassewagen für „Herrenfahrer“ gedacht. Heute ist die Marke "Adler" aus Frankfurt teilweise unbekannt. Vor dem Ersten Weltkrieg hingegen stammte nahezu jedes fünfte Vierrad von diesem Hersteller. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil_adler_6-12 #ps_speicher_mittelklassewagen_roadster
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Der Glas 1204 von 1964 steht im Depot Automobil. Der Wagen mit 4-Zylinder-4-Taktmotor bietet Platz für bis zu vier Personen. Er ist serienmäßig mit Zahnriemen und Scheibenbremsen ausgestattet und kommt bei 50 PS auf 140 km/h Spitze. Der ehem. Hersteller aus Bayern möchte Anfang der 60er einen festen Platz im Automobilmarkt erzielen, doch die Glas-Modelle sind zu damaligen Zeiten nicht sehr günstig. #ps_speicher_oldtimermuseum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_glas_1204 Bavaria, Lace, Car
Glas 1204
Der Glas 1204 von 1964 steht im Depot Automobil. Der Wagen mit 4-Zylinder-4-Taktmotor bietet Platz für bis zu vier Personen. Er ist serienmäßig mit Zahnriemen und Scheibenbremsen ausgestattet und kommt bei 50 PS auf 140 km/h Spitze. Der ehem. Hersteller aus Bayern möchte Anfang der 60er einen festen Platz im Automobilmarkt erzielen, doch die Glas-Modelle sind zu damaligen Zeiten nicht sehr günstig. #ps_speicher_oldtimermuseum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_glas_1204
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Im Depot Automobil steht der Tatra von 1952. Bei 52 PS kommt der Wagen mit 4-Zylinder-4-Taktmotor auf 130km/h Spitze. Das Modell Tatraplan 600 wird an Ende der 1940er Jahre in Serie gebaut und ist sowohl im In- als auch im Ausland erfolgreich. Insgesamt entstehen in den vier Produktionsjahren drei Fahrzeugvarianten: die Standardlimousine, ein kombiähnlicher Krankenwagen und ein Kleinlastwagen. #ps_speicher_oldtimermuseum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_tatra_tatraplan600 East Europe, Ambulance
Tatra Tatraplan 600
Im Depot Automobil steht der Tatra von 1952. Bei 52 PS kommt der Wagen mit 4-Zylinder-4-Taktmotor auf 130km/h Spitze. Das Modell Tatraplan 600 wird an Ende der 1940er Jahre in Serie gebaut und ist sowohl im In- als auch im Ausland erfolgreich. Insgesamt entstehen in den vier Produktionsjahren drei Fahrzeugvarianten: die Standardlimousine, ein kombiähnlicher Krankenwagen und ein Kleinlastwagen. #ps_speicher_oldtimermuseum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_tatra_tatraplan600
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Der Adler Diplomat gilt als Nachfolger des Standard 6 und 8. Die Namensänderung soll verkaufsfördernd wirken, verbindet man die vorherige Bezeichnung doch eher mit „einfach“ und „gewöhnlich“. Es gibt Lang- als auch Kurzvarianten, die in den ersten 4 Jahren über 3000x verkauft werden. Unser Tourenwagen stammt übrigens nicht aus den Adlerwerken, sondern wird von der Firma Kathe aus Halle/Saale gebaut. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_adler_diplomat #ps_speicher_depot_automobil Diplomat, Eagle, Simple
Adler Diplomat
Der Adler Diplomat gilt als Nachfolger des Standard 6 und 8. Die Namensänderung soll verkaufsfördernd wirken, verbindet man die vorherige Bezeichnung doch eher mit „einfach“ und „gewöhnlich“. Es gibt Lang- als auch Kurzvarianten, die in den ersten 4 Jahren über 3000x verkauft werden. Unser Tourenwagen stammt übrigens nicht aus den Adlerwerken, sondern wird von der Firma Kathe aus Halle/Saale gebaut. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_adler_diplomat #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Seit den 1950er Jahren gehört Brasilien zu den wichtigsten Standorten des VW-Konzerns. Ende der 60er steht der Beschluss Modelle zu konstruieren, die sich am länderspezifischen Markt ausrichten. Der VW Brasília wirkt modern. Im Schrägheck befindet sich ein 4-Zylinder-Boxermotor und bei 54 PS kommt er auf 138 km/h. Unser Exponat von 1976 wurde erst 2019 aus Petropolis importiert. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_wv_brasília_boxermotor_schraegheck #ps_speicher_depot_automobil Car Camper, Campers, Boxer, Volkswagen, Unique Cars
VW Brasília
Seit den 1950er Jahren gehört Brasilien zu den wichtigsten Standorten des VW-Konzerns. Ende der 60er steht der Beschluss Modelle zu konstruieren, die sich am länderspezifischen Markt ausrichten. Der VW Brasília wirkt modern. Im Schrägheck befindet sich ein 4-Zylinder-Boxermotor und bei 54 PS kommt er auf 138 km/h. Unser Exponat von 1976 wurde erst 2019 aus Petropolis importiert. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_wv_brasília_boxermotor_schraegheck #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Bei dem DKW Monza von 1957 muss man einfach an die weltbekannte italienische Grand-Prix-Rennstrecke denken. Das rote Coupe wird von einem 3-Zylinder-2-Taktmotor angetrieben und kommt bei 50 PS auf 145 km/h Spitze. Der 2+2-Sitzer ist auf dem Fahrgestell des DKW 3=6 (F93) gebaut und wird bis Ende der 1950er Jahre vom DKW-Händler Fritz Wenk hergestellt. 1958 endet die Produktion. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_dkw_monza_coupe_rennwagen-1950erjahre #ps_speicher_depot_automobil Grand Prix, Union, Germany
DKW Monza
Bei dem DKW Monza von 1957 muss man einfach an die weltbekannte italienische Grand-Prix-Rennstrecke denken. Das rote Coupe wird von einem 3-Zylinder-2-Taktmotor angetrieben und kommt bei 50 PS auf 145 km/h Spitze. Der 2+2-Sitzer ist auf dem Fahrgestell des DKW 3=6 (F93) gebaut und wird bis Ende der 1950er Jahre vom DKW-Händler Fritz Wenk hergestellt. 1958 endet die Produktion. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_dkw_monza_coupe_rennwagen-1950erjahre #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Garantiert nicht geputzt wird dieser Adler Favorit aus den 30er Jahren. Das Exponat und bleibt im „eingestaubten“ Zustand wie einst gefunden. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 4-Zylinder-Viertaktmotor und schafft 80 km/h Spitze. Die Cabrio-Variante wurden übrigens einst von Walter Gropius gestaltet. Leider erwiesen sie sich zu damaliger Zeit als „Ladenhüter“. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_adler_favorit_1930er #ps_speicher_viertaktmotor Walter Gropius, Four Stroke Engine, Convertible
Adler Favorit
Garantiert nicht geputzt wird dieser Adler Favorit aus den 30er Jahren. Das Exponat und bleibt im „eingestaubten“ Zustand wie einst gefunden. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 4-Zylinder-Viertaktmotor und schafft 80 km/h Spitze. Die Cabrio-Variante wurden übrigens einst von Walter Gropius gestaltet. Leider erwiesen sie sich zu damaliger Zeit als „Ladenhüter“. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_adler_favorit_1930er #ps_speicher_viertaktmotor
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Der BMW 700 Sport wurde designt von Giovanni Michelotti. In den 1960er Jahren gilt er als klarer Favorit für Berg- und Rundstreckenrennen. Heute steht das Coupe im Automobil und lässt es deutlich langsamer angehen. Es wird aber auf jeden Fall gemunkelt, dass der BMW mehr Leistung haben dürfte als die angegeben 40 PS. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_bmw_700_sport #ps_speicher_rennwagen_1960erjahre #ps_speicher_giovanni_michelotti Race Cars, Racing, Sports, Rally
BMW 700 Sport
Der BMW 700 Sport wurde designt von Giovanni Michelotti. In den 1960er Jahren gilt er als klarer Favorit für Berg- und Rundstreckenrennen. Heute steht das Coupe im Automobil und lässt es deutlich langsamer angehen. Es wird aber auf jeden Fall gemunkelt, dass der BMW mehr Leistung haben dürfte als die angegeben 40 PS. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_bmw_700_sport #ps_speicher_rennwagen_1960erjahre #ps_speicher_giovanni_michelotti
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Den Mercedes 8/18 umgibt ein Mythos. Unter der Bestellnummer 932 als sogenanntes „Rolling Chassis“ bei der Daimler Motoren Gesellschaft beauftragt, soll das Fahrzeug zum Fuhrpark John Jacob Astors gehört haben. Astor ist bekannt als Erfinder und Unternehmer, der beim Titanic-Untergang ums Leben kam. Der Mercedes ist mit einem Kardanantrieb ausgestattet und befindet sich weitestgehend im Originalzustand. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_mercedes_8_18 #ps_speicher_depot_automobil Daimler, 18th, Titanic, Quick
Mercedes 8/18
Den Mercedes 8/18 umgibt ein Mythos. Unter der Bestellnummer 932 als sogenanntes „Rolling Chassis“ bei der Daimler Motoren Gesellschaft beauftragt, soll das Fahrzeug zum Fuhrpark John Jacob Astors gehört haben. Astor ist bekannt als Erfinder und Unternehmer, der beim Titanic-Untergang ums Leben kam. Der Mercedes ist mit einem Kardanantrieb ausgestattet und befindet sich weitestgehend im Originalzustand. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_mercedes_8_18 #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Mit dem Adler Typ 10 2,5 Liter entsteht Ende der 1930er das wohl damals modernste Serienauto Deutschlands. Die Vorstellung auf der Internationalen Automobil- und Motorradausstellung 1937 sorgt überall für Begeisterung. Der Wagen wird als zukunftsweisend und fortschrittlich gefeiert. Die Geräumigkeit und Leistungsfähigkeit des im Volksmund bald „Autobahnadler“ genannten Fahrzeugs beeindrucken. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_adler_typ10_2komma5liter #ps_speicher_depot_automobil Deutsch
Adler Typ 10 2,5 Liter
Mit dem Adler Typ 10 2,5 Liter entsteht Ende der 1930er das wohl damals modernste Serienauto Deutschlands. Die Vorstellung auf der Internationalen Automobil- und Motorradausstellung 1937 sorgt überall für Begeisterung. Der Wagen wird als zukunftsweisend und fortschrittlich gefeiert. Die Geräumigkeit und Leistungsfähigkeit des im Volksmund bald „Autobahnadler“ genannten Fahrzeugs beeindrucken. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_adler_typ10_2komma5liter #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Der rote Glas 1300 GT von 1967 steht auf der Galerie der PS.Halle. Die Karosserie dieses Vierrrads wurde bei Frua in Moncalieri entworfen und später bei Maggiora hergestellt. Angetrieben wird das schön Vierrad von einem 4-Zylinder-Viertaktmotor. Bei 75 PS werden 170 km/h Spitze erreicht. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_glas_1300gt_1967 #ps_speicher_pshalle #ps_speicher_frua #ps_speicher_vierzylinder_viertakter Halle, Ps, Small Cars, Red Glass, Hall
Glas 1300 GT
Der rote Glas 1300 GT von 1967 steht auf der Galerie der PS.Halle. Die Karosserie dieses Vierrrads wurde bei Frua in Moncalieri entworfen und später bei Maggiora hergestellt. Angetrieben wird das schön Vierrad von einem 4-Zylinder-Viertaktmotor. Bei 75 PS werden 170 km/h Spitze erreicht. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_glas_1300gt_1967 #ps_speicher_pshalle #ps_speicher_frua #ps_speicher_vierzylinder_viertakter
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Besuch im Depot Automobil! Bei uns seht ihr nicht nur die Fahrzeuge im Ganzen, sondern wir zeigen (i.w.S.) auch in Teilen, was sich so "unter der schönen Haube" versteckt. Da haben wir für euch das Schnittmodell eines VW Käfer von 1951. Hättet ihr es erkannt? Natürlich stehen direkt nebenan auch gleich noch einmal ein paar komplette Käfer. Diese Kultfahrzeuge wollen wir euch ja nicht vorenthalten. #ps_speicher_oldtimer_museum #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_schnittmodell_vw_kaefer Vw Bugs, Scale Model
Schnittmodell vom VW Käfer
Besuch im Depot Automobil! Bei uns seht ihr nicht nur die Fahrzeuge im Ganzen, sondern wir zeigen (i.w.S.) auch in Teilen, was sich so "unter der schönen Haube" versteckt. Da haben wir für euch das Schnittmodell eines VW Käfer von 1951. Hättet ihr es erkannt? Natürlich stehen direkt nebenan auch gleich noch einmal ein paar komplette Käfer. Diese Kultfahrzeuge wollen wir euch ja nicht vorenthalten. #ps_speicher_oldtimer_museum #ps_speicher_depot_automobil #ps_speicher_schnittmodell_vw_kaefer
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Dieses Vierrad stammt aus der Produktion von Mike Carlton, ein Unternehmer, der sich in den 70ern auf die Produktion von Kit Cars spezialisiert hat. Das erfolgreichste Modell ist ein Charger von 1983. Chassis und Motor stammen aus dem VW Käfer 1200, die Windschutzscheibe hat den Ursprung beim Ford Cortina und die Heckschreibe ist vom Citroën GS. Dieser VW Embeesea ist also ein „wilder Markenmix“. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_vw_embeesea #ps_speicher_depot_automobil Kit Cars, Motor, Charger
VW Embeesea
Dieses Vierrad stammt aus der Produktion von Mike Carlton, ein Unternehmer, der sich in den 70ern auf die Produktion von Kit Cars spezialisiert hat. Das erfolgreichste Modell ist ein Charger von 1983. Chassis und Motor stammen aus dem VW Käfer 1200, die Windschutzscheibe hat den Ursprung beim Ford Cortina und die Heckschreibe ist vom Citroën GS. Dieser VW Embeesea ist also ein „wilder Markenmix“. #ps_speicher_oldtimer_museum_einbeck #ps_speicher_vw_embeesea #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER
Nach Verkauf der Auto Union GmbH durch die Daimler-Benz AG an den VW-Konzern 1965, wandelt das Wolfsburger Unternehmen den DKW F102 zum Audi. Damit erfolgt die Wiederbelebung dieser Vorkriegsmarke und die Mittelklasse wird endlich erobert. Unser Audi 60 von1968 gilt als Vorläufer des Audi 80 und des späteren Audi A4. Mit seinem 4-Zylinder-Viertaktmotor und den 55 PS kommt er auf 137 km/h Spitze. #ps_speicher_audi60_dkw_f102 #ps_speicher_oldtimer_museum #ps_speicher_depot_automobil Audi A4, Auto Union
Audi 60
Nach Verkauf der Auto Union GmbH durch die Daimler-Benz AG an den VW-Konzern 1965, wandelt das Wolfsburger Unternehmen den DKW F102 zum Audi. Damit erfolgt die Wiederbelebung dieser Vorkriegsmarke und die Mittelklasse wird endlich erobert. Unser Audi 60 von1968 gilt als Vorläufer des Audi 80 und des späteren Audi A4. Mit seinem 4-Zylinder-Viertaktmotor und den 55 PS kommt er auf 137 km/h Spitze. #ps_speicher_audi60_dkw_f102 #ps_speicher_oldtimer_museum #ps_speicher_depot_automobil
PS.SPEICHER
PS.SPEICHER