Natur

23 Pins
 5w
Collection by
Ihr sucht einen Weg, um Gartenarbeit für Kinder interessant und bunt zu gestalten sowie Natur mit Kreativität zu verbinden? Dann versucht Euch doch mal an bemalten Palettenbeeten. Hierzu werden Paletten nach Lust und Laune mit den Lieblingsfarben (z. B. können Acrylfarben verwendet werden) angemalt, anschließend am Zaun aufgehängt und u. a. mit Erdbeeren und Kräutern bepflanzt. Viel Spaß beim Nachmachen!
Bunte Palettenbeete sorgen für Spaß bei der Gartenarbeit – Kreativangebot für die KiTa und zu Hause
Ihr sucht einen Weg, um Gartenarbeit für Kinder interessant und bunt zu gestalten sowie Natur mit Kreativität zu verbinden? Dann versucht Euch doch mal an bemalten Palettenbeeten. Hierzu werden Paletten nach Lust und Laune mit den Lieblingsfarben (z. B. können Acrylfarben verwendet werden) angemalt, anschließend am Zaun aufgehängt und u. a. mit Erdbeeren und Kräutern bepflanzt. Viel Spaß beim Nachmachen!
Ein Garten bietet Kindern ein aufregendes Lernumfeld. Jedes Kind kann hier die Natur erleben und aktiv mitgestalten. Vom spielerischen Matschen in der Anzuchterde über die Aussaat der Samen bis hin zum Heranwachsen der Pflanze im Gewächshaus wird Natur fühlbar. Gerade durch die stetige Pflege der wachsenden Pflanzen wird das Verständnis der KiTa-Kinder dafür sensibilisiert, woher ihre Nahrung stammt. Und natürlich schmecken die selbst gezogene Tomaten oder Paprika direkt viel besser! Garten
Das KiTa-Gewächshaus als Lernort in der Natur
Ein Garten bietet Kindern ein aufregendes Lernumfeld. Jedes Kind kann hier die Natur erleben und aktiv mitgestalten. Vom spielerischen Matschen in der Anzuchterde über die Aussaat der Samen bis hin zum Heranwachsen der Pflanze im Gewächshaus wird Natur fühlbar. Gerade durch die stetige Pflege der wachsenden Pflanzen wird das Verständnis der KiTa-Kinder dafür sensibilisiert, woher ihre Nahrung stammt. Und natürlich schmecken die selbst gezogene Tomaten oder Paprika direkt viel besser!
Die Natur bietet den besten Raum, um der Fantasie freien Lauf zu lassen. Da schrecken auch die kalten Temperaturen nicht ab! Wie wäre es z. B. mit einer Trinkbar aus Schnee, an der Warmgetränke serviert werden können oder ein buntes Kunstwerk auf eisig-weißer Leinwand? Kinder finden mit wenigen Hilfsmitteln schnell eigene Abenteuer in der Natur – sei es im Schnee oder z. B. im Wald. Kinder, Wald
Die Natur als Erlebnis- und Lernort in allen vier Jahreszeiten
Die Natur bietet den besten Raum, um der Fantasie freien Lauf zu lassen. Da schrecken auch die kalten Temperaturen nicht ab! Wie wäre es z. B. mit einer Trinkbar aus Schnee, an der Warmgetränke serviert werden können oder ein buntes Kunstwerk auf eisig-weißer Leinwand? Kinder finden mit wenigen Hilfsmitteln schnell eigene Abenteuer in der Natur – sei es im Schnee oder z. B. im Wald.
Egal ob auf dem Außengelände der KiTa oder im heimischen Garten – eine eigene Naturwerkstatt ist ein Highlight für alle Naturfans und eine schöne Alternative oder Ergänzung zur Matschküche. Mit Holz oder Paletten könnt Ihr Euren Ideen beim Bau freien Lauf lassen. In der fertigen Werkstatt können die Kinder dann gesammelte Naturmaterialien lagern, damit spielen und experimentieren. Alternative, Highlights, Bau, Highlight
Tolles DIY-Projekt für Kinder: Eine Naturwerkstatt bauen!
Egal ob auf dem Außengelände der KiTa oder im heimischen Garten – eine eigene Naturwerkstatt ist ein Highlight für alle Naturfans und eine schöne Alternative oder Ergänzung zur Matschküche. Mit Holz oder Paletten könnt Ihr Euren Ideen beim Bau freien Lauf lassen. In der fertigen Werkstatt können die Kinder dann gesammelte Naturmaterialien lagern, damit spielen und experimentieren.
Wer in der Nähe der KiTa einen Hof hat, wo selbst Äpfel, Erdbeeren oder anderes Obst und Gemüse geerntet werden können, kann dorthin einen Ausflug mit den Kindern machen. Sie können aktiv in die Ernte eingebunden werden, um die Natur hautnah zu erleben. Zusätzlich kann z. B. zum Thema Äpfel ein Projekt in der KiTa gestartet werden oder die geernteten Früchte können gemeinsam in der KiTa weiterverarbeitet werden. Hof
Bei der gemeinsamen Apfelernte mit Kindern die Natur hautnah erleben
Wer in der Nähe der KiTa einen Hof hat, wo selbst Äpfel, Erdbeeren oder anderes Obst und Gemüse geerntet werden können, kann dorthin einen Ausflug mit den Kindern machen. Sie können aktiv in die Ernte eingebunden werden, um die Natur hautnah zu erleben. Zusätzlich kann z. B. zum Thema Äpfel ein Projekt in der KiTa gestartet werden oder die geernteten Früchte können gemeinsam in der KiTa weiterverarbeitet werden.
Ob Obstbäume, Kräuter, Blumen oder Gemüse – beim gemeinsamen Pflanzen von Bäumen, Setzlingen oder Samen können Kinder, ob zu Hause oder in der KiTa, viel über die Natur lernen. Zudem wird in diesem Zuge das Verantwortungsbewusstsein der Kinder gefördert, weil sie sich selbst um das Wachstum der Pflanzen kümmern müssen. Im Vorhinein wird mit ihnen besprochen, was hierzu alles nötig ist, z. B. das Gießen und Düngen der Pflanzen sowie das Jäten von Unkraut.
Mit Kindern die Natur kennenlernen und ihnen dadurch Verantwortungsbewusstsein vermitteln
Ob Obstbäume, Kräuter, Blumen oder Gemüse – beim gemeinsamen Pflanzen von Bäumen, Setzlingen oder Samen können Kinder, ob zu Hause oder in der KiTa, viel über die Natur lernen. Zudem wird in diesem Zuge das Verantwortungsbewusstsein der Kinder gefördert, weil sie sich selbst um das Wachstum der Pflanzen kümmern müssen. Im Vorhinein wird mit ihnen besprochen, was hierzu alles nötig ist, z. B. das Gießen und Düngen der Pflanzen sowie das Jäten von Unkraut.
Der Wald ist für Kinder ein großer Spielplatz, auf dem es unzählige Pflanzen zu entdecken gibt. Welche Blumen, Gräser oder auch Bäume im eigenen Naturraum wachsen, lässt sich spielend einfach mit einem Waldmemory herausfinden. Dafür braucht es nicht viel und das Spiel kann leicht in den nächsten Waldausflug eingebaut werden: Ein Eierkarton mit eingefärbten Platzhaltern und schon kann die Suche beginnen. In der KiTa oder den eigenen vier Wänden können dann gemeinsam die Funde besprochen werden.
Durch ein Waldmemory können KiTa-Kinder Naturraum selbstständig entdecken
Der Wald ist für Kinder ein großer Spielplatz, auf dem es unzählige Pflanzen zu entdecken gibt. Welche Blumen, Gräser oder auch Bäume im eigenen Naturraum wachsen, lässt sich spielend einfach mit einem Waldmemory herausfinden. Dafür braucht es nicht viel und das Spiel kann leicht in den nächsten Waldausflug eingebaut werden: Ein Eierkarton mit eingefärbten Platzhaltern und schon kann die Suche beginnen. In der KiTa oder den eigenen vier Wänden können dann gemeinsam die Funde besprochen werden.
In der Natur wird immer mehr Müll entsorgt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kindern den richtigen Umgang mit der Abfallentsorgung näherzubringen. Zum einen werden Angebote zum Thema Umweltbildung direkt in der KiTa angeboten, zum anderen können sich KiTa-Gruppen z. B. an öffentlichen Stadt-Aktionen beteiligen. In Bremen gibt es die sogenannten „Bremer Aufräumtage“, bei denen u. a. KiTas und andere Freiwillige Abfall sammeln. So setzen sich alle für eine saubere Stadt ein.
KiTa-Kindern Umweltbildung und Nachhaltigkeit durch eine Aufräumaktion näherbringen
In der Natur wird immer mehr Müll entsorgt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kindern den richtigen Umgang mit der Abfallentsorgung näherzubringen. Zum einen werden Angebote zum Thema Umweltbildung direkt in der KiTa angeboten, zum anderen können sich KiTa-Gruppen z. B. an öffentlichen Stadt-Aktionen beteiligen. In Bremen gibt es die sogenannten „Bremer Aufräumtage“, bei denen u. a. KiTas und andere Freiwillige Abfall sammeln. So setzen sich alle für eine saubere Stadt ein.
Die Natur lädt Kinder zum Spielen und Lernen ein und eignet sich entsprechend super für KiTa-Ausflüge. Bei Waldtagen oder Ausflügen ans Wasser kann viel über die heimische Flora und Fauna gelernt werden. In Lippetal gibt es das sog. „blaue Klassenzimmer“ an einem Bach nahe einer unserer KiTas. Aber auch andere regionale Gewässer eignen sich hervorragend. Hierher können u. a. KiTa-Gruppen kommen, um die Natur rund ums Wasser zu beobachten oder z. B. eigene Angeln aus Naturmaterialien zu bauen. Post
Mit KiTa-Kindern im „blauen Klassenzimmer“ die Natur näher kennenlernen
Die Natur lädt Kinder zum Spielen und Lernen ein und eignet sich entsprechend super für KiTa-Ausflüge. Bei Waldtagen oder Ausflügen ans Wasser kann viel über die heimische Flora und Fauna gelernt werden. In Lippetal gibt es das sog. „blaue Klassenzimmer“ an einem Bach nahe einer unserer KiTas. Aber auch andere regionale Gewässer eignen sich hervorragend. Hierher können u. a. KiTa-Gruppen kommen, um die Natur rund ums Wasser zu beobachten oder z. B. eigene Angeln aus Naturmaterialien zu bauen.
Verpackungen wie von Milch oder Eiern werden täglich in die Natur geworfen. Um sich mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ näher zu beschäftigen, können Kinder z. B. bei einer Müll-Aktion verwertbare Stücke aus der Natur sammeln und aus diesen sogenannte „Müllmonster“ basteln. Gut erhaltene Eierkartons dienen als Körper, Küchenpapierrollen als Beine oder Hals sowie zerschnittene Milchtüten als Kopf oder Gesicht. Für die gebastelten Monster werden Wertstoffe, Schere, Kleber und Stifte benötigt. Basteln, Papier
Mit Kindern Figuren aus verwertbarem Abfall basteln
Verpackungen wie von Milch oder Eiern werden täglich in die Natur geworfen. Um sich mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ näher zu beschäftigen, können Kinder z. B. bei einer Müll-Aktion verwertbare Stücke aus der Natur sammeln und aus diesen sogenannte „Müllmonster“ basteln. Gut erhaltene Eierkartons dienen als Körper, Küchenpapierrollen als Beine oder Hals sowie zerschnittene Milchtüten als Kopf oder Gesicht. Für die gebastelten Monster werden Wertstoffe, Schere, Kleber und Stifte benötigt.
Im Herbst kann man tolle Dinge basteln. Materialien aus der Natur wie Blätter lassen die Basteleien besonders schön aussehen. Für einen eigenen Wald-Wichtel benötigt man nur einen Holzstab, verschiedene gesammelte Blätter, eine kleine Holzkugel und etwas Stoff. Nachdem die Blätter auf den Holzstab gesteckt wurden und die Holzkugel mit Gesicht und Hut auf dem Stab sitzt, wird der Wichtel auf ein Stück Knete gesteckt, damit die Figur stehen kann.
Bauen mit Naturmaterialien – Laub-Wichtel im Herbst basteln
Im Herbst kann man tolle Dinge basteln. Materialien aus der Natur wie Blätter lassen die Basteleien besonders schön aussehen. Für einen eigenen Wald-Wichtel benötigt man nur einen Holzstab, verschiedene gesammelte Blätter, eine kleine Holzkugel und etwas Stoff. Nachdem die Blätter auf den Holzstab gesteckt wurden und die Holzkugel mit Gesicht und Hut auf dem Stab sitzt, wird der Wichtel auf ein Stück Knete gesteckt, damit die Figur stehen kann.
Um KiTa-Kindern Umweltschutz und Nachhaltigkeit näherzubringen, kann zum Beispiel gemeinsam das Thema Mülltrennung besprochen werden. Aus einer einfachen Abfalltonne, Zeitungsschnipseln, Kleister und Farbe kann dazu ganz einfach ein „Papiermüllmonster“ gebastelt werden. Dieses Monster darf dann nur mit Papiermüll „gefüttert“ werden, da es von anderem Abfall fürchterliches Bauchweh bekommt.
Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der KiTa lernen - Thema Mülltrennung
Um KiTa-Kindern Umweltschutz und Nachhaltigkeit näherzubringen, kann zum Beispiel gemeinsam das Thema Mülltrennung besprochen werden. Aus einer einfachen Abfalltonne, Zeitungsschnipseln, Kleister und Farbe kann dazu ganz einfach ein „Papiermüllmonster“ gebastelt werden. Dieses Monster darf dann nur mit Papiermüll „gefüttert“ werden, da es von anderem Abfall fürchterliches Bauchweh bekommt.
Toben und klettern, matschen und entdecken: Die Natur ist der ideale Lern- und Spielort für Kinder. Insbesondere beim Gärtnern erfahren sie ihre Umgebung mit allen Sinnen. Umso wichtiger, dass sie uneingeschränkt und vor allem ohne Hilfe an die Beete herankommen, denn nur so erlernen sie, selbstbestimmt zu agieren. Idealerweise auf weichem Naturboden, lässt sich daher schon mit kleinen Handgriffen und ohne Schwierigkeiten eine kindgerechte Beetanlage schaffen. Home Décor, Décor, Decor, Bath Mat, Home Decor
Mit einfachen Schritten Kindern das individuelle Gärtnern ermöglichen
Toben und klettern, matschen und entdecken: Die Natur ist der ideale Lern- und Spielort für Kinder. Insbesondere beim Gärtnern erfahren sie ihre Umgebung mit allen Sinnen. Umso wichtiger, dass sie uneingeschränkt und vor allem ohne Hilfe an die Beete herankommen, denn nur so erlernen sie, selbstbestimmt zu agieren. Idealerweise auf weichem Naturboden, lässt sich daher schon mit kleinen Handgriffen und ohne Schwierigkeiten eine kindgerechte Beetanlage schaffen.
Ob bunte Blumen oder verschiedene Gemüse- und Kräutersorten – zur Verschönerung des Außengeländes einer KiTa eignen sich zahlreiche Pflanzen. Zudem ist das gemeinsame Gärtnern mit den Kindern eine tolle Möglichkeit, sie in die Gestaltung der KiTa mit einzubeziehen, aber vor allem, um ihnen die Natur nahezubringen. Das fertige, bunte Beet zu betrachten oder dem Gemüse beim Wachsen zuzusehen und es selbst zu ernten, macht den Kindern besonders Spaß. Herbs
Mit Blumen und Pflanzen das Außengelände der KiTa verschönern und die Natur genießen
Ob bunte Blumen oder verschiedene Gemüse- und Kräutersorten – zur Verschönerung des Außengeländes einer KiTa eignen sich zahlreiche Pflanzen. Zudem ist das gemeinsame Gärtnern mit den Kindern eine tolle Möglichkeit, sie in die Gestaltung der KiTa mit einzubeziehen, aber vor allem, um ihnen die Natur nahezubringen. Das fertige, bunte Beet zu betrachten oder dem Gemüse beim Wachsen zuzusehen und es selbst zu ernten, macht den Kindern besonders Spaß.
Während einer Waldwoche kann man die unterschiedlichsten Aktivitäten durchführen, z. B. in die Natur gehen sowie Naturmaterialien sammeln und mit diesen basteln. Zusätzlich können sie aber auch dazu verwendet werden, um mit den Kindern ihre Sinne zu schärfen, beispielsweise durch einen Barfußpfad, der sie über verschiedene Naturmaterialien führt. Dafür einfach Blätter, Steine, Baumrinde etc. mit in die KiTa bringen und diese in kleine Behälter legen, damit die Kids darüber laufen können. Bird, Outdoor, Bird Bath, Outdoor Decor
Ein Barfußpfad als Teil einer KiTa-Waldwoche
Während einer Waldwoche kann man die unterschiedlichsten Aktivitäten durchführen, z. B. in die Natur gehen sowie Naturmaterialien sammeln und mit diesen basteln. Zusätzlich können sie aber auch dazu verwendet werden, um mit den Kindern ihre Sinne zu schärfen, beispielsweise durch einen Barfußpfad, der sie über verschiedene Naturmaterialien führt. Dafür einfach Blätter, Steine, Baumrinde etc. mit in die KiTa bringen und diese in kleine Behälter legen, damit die Kids darüber laufen können.