Fechner Dirk

2 followers
·
7 following
Cottbus  ·  Malawi Cichlid Tank Labeotropheus Trewavasae Thumbi West springoff Malawi Barsche Aquarium Nachwuchs bei Labeotropheus Trewavasae Thumbi West
Fechner Dirk
More ideas from Fechner
So wird es aussehen, wenn die Rückwand fertig ist. Sie besteht aus Styropr. Darauf folgen mehrere Schichten Fliesenkleber, danach die farbliche Gestaltung und abschließend wird alles mit Epoxidharz versiegelt. Klingt einfach... ist es auch ;-)

So wird es aussehen, wenn die Rückwand fertig ist. Sie besteht aus Styropr. Darauf folgen mehrere Schichten Fliesenkleber, danach die farbliche Gestaltung und abschließend wird alles mit Epoxidharz versiegelt. Klingt einfach... ist es auch ;-)

Die vorbearbeiteten Styroporstreifen sind mit Zahnstochern zusammengesteckt. Wenn alle Schichten mit Aquariumsilkon verklebt sind, erfolgt eine abschließende Bearbeitung mit meinem elektrischen Foam Cutter (Schmelzstab).

Die vorbearbeiteten Styroporstreifen sind mit Zahnstochern zusammengesteckt. Wenn alle Schichten mit Aquariumsilkon verklebt sind, erfolgt eine abschließende Bearbeitung mit meinem elektrischen Foam Cutter (Schmelzstab).

In der Ecke unten wird sich später der Ansaugkorb des Außenfilters befinden. Davor werde ich Basaltsteine auftürmen, so dass dieser später nicht sichtbar ist.

In der Ecke unten wird sich später der Ansaugkorb des Außenfilters befinden. Davor werde ich Basaltsteine auftürmen, so dass dieser später nicht sichtbar ist.

In dieser freien Ecke wird später das Ansaugrohr für den Filter, der Heizstab und der Zulauf unsichtbar eingebaut. Zumindest von vorn ist dann nichts mehr zu sehen. Der Filterzulauf wird an das Edelstahlrohr angeschlossen und strömt über diverse Auslässe ins Becken.

In dieser freien Ecke wird später das Ansaugrohr für den Filter, der Heizstab und der Zulauf unsichtbar eingebaut. Zumindest von vorn ist dann nichts mehr zu sehen. Der Filterzulauf wird an das Edelstahlrohr angeschlossen und strömt über diverse Auslässe ins Becken.

Der rechte Teil der Rückwand mit der ersten Schicht Fliesenkleber. Nach dem dieser getrocknet ist, gab es zahlreiche Risse. Es müssen also mehrere Schichten aufgebracht werden.

Der rechte Teil der Rückwand mit der ersten Schicht Fliesenkleber. Nach dem dieser getrocknet ist, gab es zahlreiche Risse. Es müssen also mehrere Schichten aufgebracht werden.

Der linke Teil der Rückwand noch ohne den seitlichen Abschluss. Man erkennt das Edelstahlrohr für den Wasserzulauf aus dem Filter. Dazu gibt es noch kleine Ausströmöffnungen in der Wand. In die Löcher habe ich Pinsel gesteckt, damit diese beim Beschichten nicht verschlossen werden.

Der linke Teil der Rückwand noch ohne den seitlichen Abschluss. Man erkennt das Edelstahlrohr für den Wasserzulauf aus dem Filter. Dazu gibt es noch kleine Ausströmöffnungen in der Wand. In die Löcher habe ich Pinsel gesteckt, damit diese beim Beschichten nicht verschlossen werden.

Linke Seite mit einer Schicht Fliesenkleber. Der seitliche Abschluss ist mit Aquariumsilkon aufgeklebt und kann nun auch beschichtet werden.

Linke Seite mit einer Schicht Fliesenkleber. Der seitliche Abschluss ist mit Aquariumsilkon aufgeklebt und kann nun auch beschichtet werden.

Die rechte Seite ist fertig mit Fliesenkleber beschichtet und schon trocken.

Die rechte Seite ist fertig mit Fliesenkleber beschichtet und schon trocken.

Die linke Seite ist fertig mit Fliesenkleber beschichtet. Es wurden 3 Schichten aufgebracht. Man kann links die Nische für die Strömungspumpe und die Filterausströmung erkennen.

Die linke Seite ist fertig mit Fliesenkleber beschichtet. Es wurden 3 Schichten aufgebracht. Man kann links die Nische für die Strömungspumpe und die Filterausströmung erkennen.

Fertig aufgebaut, die Pinsel stecken noch in den Löchern für die Filterausströmung. Die Basaltsteine sehen viel heller aus, als die Wand, was sich im Wasser aber ändern wird. Ohne Blitzlicht fotografiert.

Fertig aufgebaut, die Pinsel stecken noch in den Löchern für die Filterausströmung. Die Basaltsteine sehen viel heller aus, als die Wand, was sich im Wasser aber ändern wird. Ohne Blitzlicht fotografiert.

Im Modell die fertige Wand eingebaut und die Basaltsteine angeordnet. Dieses Bild ist mit Blitzlicht fotografiert.

Im Modell die fertige Wand eingebaut und die Basaltsteine angeordnet. Dieses Bild ist mit Blitzlicht fotografiert.

Die rechte Seite der Rückwand fertig. Leider klebt die Epoxidharz Schicht noch etwas

Die rechte Seite der Rückwand fertig. Leider klebt die Epoxidharz Schicht noch etwas

Die linke Seite der Rückwand fertig mit Epoxidharz beschichtet. Oben links erkennt man die Nische für die Strömungspumpe und die Einströmung aus dem Außenfilter.

Die linke Seite der Rückwand fertig mit Epoxidharz beschichtet. Oben links erkennt man die Nische für die Strömungspumpe und die Einströmung aus dem Außenfilter.

Jetzt werden die 2 Teile der Rückwand mit Aquariumsilkon eingeklebt. Zum Boden wollte ich einen Abstnd von 5 cm, damit die Fische durchschwimmen können. Dazu sind als Abstandhalter 2 Streifen Styropor 50mm eingelgt.

Jetzt werden die 2 Teile der Rückwand mit Aquariumsilkon eingeklebt. Zum Boden wollte ich einen Abstnd von 5 cm, damit die Fische durchschwimmen können. Dazu sind als Abstandhalter 2 Streifen Styropor 50mm eingelgt.

Die 2 Teile der Rückwand sind eingeklebt, nur die Epoxidharzbeschichtung ist nicht vollständig ausgehärtet und fühlt sich klebrig an. Also wird mit Rotlich nach getempert. Das hat super funktioniert.

Die 2 Teile der Rückwand sind eingeklebt, nur die Epoxidharzbeschichtung ist nicht vollständig ausgehärtet und fühlt sich klebrig an. Also wird mit Rotlich nach getempert. Das hat super funktioniert.