FAQ: Schüleraustausch

12 Pins
 1y
Collection by
an image of a cell phone with the text we kann richen queuf den auslandsautenheit vorbereiten?
FAQ-Schüleraustausch: Wie finde ich danach wieder den Anschluss?
Du warst lange weg und hast viel neues erlebt. So kann es sein, dass du vielleicht das Gefühl bekommst, im Vergleich zu Mitschülern, Freunden und Familie, dich schneller weiterentwickelt und verändert zu haben. Du warst lange weg und hast viel neues erlebt. So kann es sein, dass du vielleicht das Gefühl bekommst, im Vergleich zu Mitschülern, Freunden und Familie, dich schneller weiterentwickelt und verändert zu haben. Am Anfang freust du dich natürlich, wieder zu Hause zu sein und alle wollen wissen, wie es war. Du erzählst von deinen Erlebnissen und Erfahrungen. Aber das kann sich auch schnell ändern, denn irgendwann fehlt dir die Lust, alles aufs Neue zu erzählen. An diesem Punkt kann es zu einem umgekehrten Kulturschock kommen. Du fühlst dich fremd in Deutschland, hast eventuell Dinge
an image of a cell phone with the text wie lange solich am besten ins ausland gehen?
FAQ-Schüleraustausch: Wie kann ich neue Kontakte knüpfen?
Die Schule bietet den perfekten Ort, um Jugendliche im gleichen Alter und mit gleichen Interessen kennenzulernen. Es wird einfacher, Kontakte zu knüpfen, je besser du die Sprache sprichst. In den Schulen gibt es oft Kurssysteme, sodass du immer wieder neue Mitschüler:innen bekommst und es fällt gar nicht auf, dass du neu an der Schule bist. Wenn du dich aktiv integrierst, lernst du viel mehr über die Menschen in dem Land und die Kultur kennen. Die Schule bietet den perfekten Ort, um Jugendliche im gleichen Alter und mit gleichen Interessen kennenzulernen. Es wird einfacher, Kontakte zu knüpfen, je besser du die Sprache sprichst. Ein Tipp ist hier, auf der Sprache Fernsehen zu schauen oder Radio zu hören, zu lesen und dich mit der Gastfamilie zu unterhalten, um deine Sprachkenntnisse zu ve
a cell phone with the words we are in german on it and an orange speech bubble
FAQ-Schüleraustausch: Geht das auch ohne einen Anbieter?
Grundsätzlich ist die selbstständige Organisation eines Auslandsaufenthaltes möglich. In manchen Ländern ist der eigenständig organisierte Aufenthalt jedoch recht kompliziert und teilweise sogar auch teurer, als wenn du mit einer Organisation ins Ausland gehst. Das liegt unter anderem an den Schulgebühren. Wenn du mit einer Organisation bspw. In die USA reist, erhältst du ein Visum, sodass du keine Schulgebühren bezahlen musst. Aufgrund des benötigten Visums, der Suche nach einer passenden Schule, die Schulgebühren sowie die Auswahl einer Gastfamilie, kann die selbstständige Planung recht kompliziert werden. Und auch wenn dir schon eine Gastfamilie im Ausland zu Verfügung stehen würde, sei es Freunde oder Familie, kann es auch innerhalb dieser zu Problemen kommen. Eine Organisation biet
a cell phone with the words we are in german on it and an orange speech bubble
FAQ-Schüleraustausch: Was sind die Kosten?
Wichtig vorab zu wissen ist, dass es verschiedene Programmvarianten gibt. Die günstigste Programmvariante ist das Länderwahlprogramm. Du entscheidest, in welchem Land du den Aufenthalt verbringen möchtest und wirst dort in einem jedwedem Staat platziert. Möchtest du z.B. in die USA zahlst du hier ab ca. 8.500 Euro. Interessierst du dich mehr für Neuseeland oder Australien, musst du mit Kosten von ab 13.000 Euro rechnen. Wenn du dich für das Regionenwahlprogramm entscheidest, bezahlst du einen Aufpreis und kannst explizit angeben, wohin du möchtest. Die teuerste Variante ist das Schulwahlprogramm, bei welchem du eine bestimmte Schule auswählen kannst und dafür einen dementsprechenden Aufpreis zahlst. Möchtest du hiermit nach Neuseeland gehen, zahlst du ab 15.000 Euro, für Australien muss
Weltweiser Schüleraustausch FAQ: "Wie gehe ich mit Heimweh um?"
FAQ-Schüleraustausch: Wie gehe ich mit Heimweh um?
Gerade Feiertage wie Weihnachten oder Geburtstage sind Momente, wo sich das Heimweh schnell einschleichen kann. Man vermisst die gewohnten Traditionen und wünscht sich nichts sehnlicher, als bei seinen Liebsten zu sein. Tausch dich mit Schüler:innen aus, denen es so ähnlich geht wie dir. Heimweh ist etwas ganz Normales und hat jede:r schon verspürt, der für eine längere Zeit weg war. Aber glaube uns, das geht vorbei und steht deinem Abenteuer nicht im Weg!
a cell phone with the words werche organisation ist die richtige fur much?
FAQ-Schüleraustausch: Welche Organisation ist dir richtige?
Es gibt nicht die eine beste Austauschorganisation. Vielmehr kommt es darauf an, dass du einen passenden Anbieter findest. Wenn du bereits weißt, in welchem Land du deinen Austausch machen willst, solltest du schauen, welche Organisationen dein Wunschland im Angebot haben. Die Eckdaten der Organisation spielen auch eine Rolle. Sowie einfach dein eigenes Gefühl bei der Wahl und im Gespräch. Deswegen, komm zur JuBi und komm ins Gespräch!
weltweiser Schüleraustausch FAQ: "Wie kann ich mir das Leben innerhalb meiner Gastfamilie vorstellen?"
FAQ-Schüleraustausch: Finanzielle Förderung?
Eine Analaufstelle für finanzielle Förderungen, wie beispielsweise Stipendien, können Austauschorganisationen selbst sein. Am besten informierst du dich auf den Websites der Organisationen oder vereinbarst ein Beratungsgespräch. Für dein Auslandsjahr kannst du auch staatliche Förderung beantragen, wie z.B. das Auslands-BaföG. Wir empfehlen dir, dich weit vor deinem Austauschaufenthalt mit den verschiedenen Möglichkeiten zu beschäftigen und zu bewerben.
weltweiser Schüleraustausch FAQ: "Wie kann ich mir das Leben innerhalb meiner Gastfamilie vorstellen?"
FAQ-Schüleraustausch: Das Leben in der Gastfamilie
Dir sollte klar sein, dass du mit deiner Gastfamilie viel Zeit verbringen wirst. Versuche, dich an ihren Alltag anzupassen und dich zu arrangieren. In deiner Freizeit wirst du einige Unternehmungen mit deiner Gastfamilie erleben. Und das ist auch genau richtig so! In anderen Ländern gehört oft auch ein anderer Alltag zur Tagesordnung. Geh ganz offen vor und lass dich überraschen! Informiere dich vorher über die Kulturen und Sitten des Landes. 😊
weltweiser Auslands FAQ: "Wie kann ich mich auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten?"
FAQ-Schüleraustausch: Wie kann ich mich vorbereiten?
Es gibt immer formelle Voraussetzungen, wie Alter und Notendurchschnitt, die sich je nach Orgenisation und Aufenthalt unterscheiden können. Aber darüber hinaus gibt es einige verschiedene Möglichkeiten sich vorzubereiten. Wichtig sind auch Sprachkenntnisse. Grundlagen sind oft genug, sodass du dich ordentlich verständigen kannst. Man muss persönlich auch bereit sein auf sich alleine gestellt zu sein. Dazu kann man Dokumentation schauen, alte Berichte lesen und generell über das Zielland lernen
weltweiser Auslandsaufenthalt-FAQ: Muss ich der Sprache meines Gastlandes mächtig sein?
FAQ-Schüleraustausch: Muss ich der Sprache meines Gastlandes mächtig sein?
Die Eingewöhnungsphase in einer fremden Umgebung wird dir leichter fallen, wenn du dich einigermaßen verständigen kannst. Es gibt Organisationen, die es wünschenswert finden, dich mit der Sprache deines Gastlandes vertraut zu machen. Erfahrungsgemäß bist du aber schon nach wenigen Tagen in der Lage, mit den Leuten vor Ort zu kommunizieren. Vieles läuft auch über Gestik und Mimik. 😊
FAQ: Bin ich für einen Aufenthalt im Ausland geeignet?
FAQ-Schüleraustausch: Bin ich für einen Aufenthalt im Ausland geeignet?
Bevor du deinen Auslandsaufenthalt planst, solltest du dir die Frage stellen, ob du es schaffst, eine längere Zeit von deinen Eltern und deinen Freunden getrennt zu sein. Die ersten Wochen im Ausland sind immer aufregend, neu und hängen mit Heimweh zusammen. Du solltest es dir zutrauen, dich in eine fremde Familie mit anderen Sitten und Gewohnheiten zu integrieren und über einen längeren Zeit bislang ungewohnte Verhaltensweisen in deiner Umwelt zu akzeptieren.
Frage: Wie lange soll ich am besten ins Ausland gehen?
FAQ-Schüleraustausch: Wie lange soll ich am besten ins Ausland gehen?
Ein Jahresprogramm bietet die beste Voraussetzung dafür, Kultur und Lebensweisen der Menschen des Gastlandes kennen zu lernen. Ein halbjähriger Aufenthalt reicht aus, einen Einblick in den Alltag zu bekommen, ist jedoch weniger intensiv und vielschichtig. Sicherlich spielt der finanzielle Aspekt bei deiner Entscheidung eine Rolle. Ob du 12, 6, oder nur 3 Monate ins Ausland gehst, liegt am Ende in deiner Hand. Denk vielleicht darüber nach was du dir von der Reise wünschst und was dir wichtig ist.